Kronach
Treffen

Kronacher Bauern sind Technik aufgeschlossen

Die Vertreter der Landwirte im Kreis Kronach besuchten den FT und sprachen über die Situation in ihrer Branche.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erwin Schwarz  und Christine Seemüller-Kohles beim Gespräch mit den FT-Vertretern. Foto: Marco Meißner
Erwin Schwarz und Christine Seemüller-Kohles beim Gespräch mit den FT-Vertretern. Foto: Marco Meißner
Am Rosenmontag trafen sich wieder einmal die Vertreter der heimischen Landwirtschaft mit den Mitgliedern der FT-Lokalredaktion Kronach. Dabei wurde offen über gute Entwicklungen, aber auch über Sorgen innerhalb der Bauernschaft geredet. Das Gespräch drehte sich um Themen wie Bildung, Digitalisierung, Image des Berufsstands, die Neuauflage der Düngeverordnung, um Flächen und um die Angst vor der Schweinepest.

Als durchaus positiv wurden die technischen Entwicklungen eingestuft, die auf den Höfen Einzug halten. Kritisch wurde hingegen gesehen, dass von den Bürgern bei Themen wie dem Glyphosat-Einsatz ohne ein Hinterfragen von Aussagen ein Allgemeinurteil über die Landwirte gefällt wird.

Was die Vertreter der Bauern noch berichtet haben, erfahren Sie hier bei inFranken.de.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren