Kronach
Fasching

Kronach lässt wieder den Gaudiwurm los

Fast auf den Tag genau nach fünf Jahren laden die Kroniche Fousanaochter am 2. März zu einem großen Faschings-Umzug in die alte Crana ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein als tapferer "Prinz Eisenherz" beim Rathaussturm nach dem Jubiläumsumzug
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein als tapferer "Prinz Eisenherz" beim Rathaussturm nach dem Jubiläumsumzug
+1 Bild

Was war das für ein Leben in Kronach! Was für herrliche Bilder und was für ein närrisches Riesen-Spektakel! Der Jubiläums-Umzug im Jahre 2014 anlässlich "50 Jahre Kroniche Fousanaocht" war wirklich ein einzigartiges Ereignis. Ganz Kronach verwandelte sich dabei in ein "Tollhaus". Narren, wohin das Auge schaute. Die gesamte Innenstadt war komplett in Narrenhand. Unzählige kleine und große Faschingsfans säumten den Straßenrand, als sich der nicht enden wollende Gaudiwurm seinen Weg zum Marktplatz bahnte.

Heuer nun wird die Kroniche Fousanaocht 55 Jahre jung. Das Schnapszahl-Jubiläum muss natürlich ebenfalls gebührend gefeiert werden. Nachdem die Narrenschaft anlässlich des schönen Ereignisses erstmals die oberfränkische Faschingseröffnung des Fastnachtsverbands Franken ausrichten durfte, nach einem begeistert aufgenommenen Prinzenball sowie grandiosen Büttenabenden geht es nunmehr Schlag auf Schlag weiter. Ein weiterer Höhepunkt wird der große spektakuläre Fousanaochts-Faschingsumzug mit Motivwagen am Faschings-Samstag mit anschließendem Stadtsturm sein.

Aufstellung ist um 13 Uhr in der Alten Ludwigsstädter Straße. Der Umzug beginnt um 14 Uhr: Von der Alten Ludwigsstädter Straße geht's weiter über: Nordbrücke - Schwedenstraße - Marienplatz - Johann-Nikolaus-Zitter-Straße - evangelische Kirche - Andreas-Limmer-Straße - Mangstraße - Johann-Knoch-Gasse - zur Endstation am Marienplatz (nicht in der Oberen Stadt!!). Hier erwartet die Narren zum revolutionären "Rathaussturm" ein tolles Bühnenprogramm mit jeder Menge Musik und Gardetanz sowie weiteren Überraschungen.

Anschließend steigt die große Party mit DJ‘s rund um den Marienplatz und der legendären Rosenbergalm. Mit vielen Ess- und Trinkbuden ist die ganze "närrische" Bevölkerung zum Abfeiern bis tief in die Nacht eingeladen.

40 verschiedene Gruppen mit über 700 Mitwirkenden waren angemeldet für den großen Umzug im Jahre 2014 als krönenden Höhepunkt der 50. Session. Radio 1-Moderator Thomas Auer sprach am Ende gar von 1000 Teilnehmern. Sportvereine, historische Gruppen, Feuerwehren und Faschingsnarren aus vielen Orten des Landkreises und darüber hinaus gaben sich mit ihren Garden, Prinzenpaaren, Musikkapellen und Wägen und Ehre. Die Phantasie kannte keine Grenzen.

Bei der Gestaltung der Wagen und ihren Verkleidungen hatten die Narren nichts ausgelassen.

"Das sind ja Menschenmassen wie beim Schwedenkrieg", rief der vom damaligem Prinzenpaar - Prinz Parag I. und Prinzessin Biggi II. - entmachtete Rathauschef, der tapfere "Prinz Eisenherz" Wolfgang Beiergrößlein, der auch heuer sicherlich die kurzfristige Herausgabe seines Rathausschlüssels verschmerzen wird. Auf einen ähnlichen Zuspruch und eine ebenso große Begeisterung wie vor fünf Jahren hoffen die Kroniche Fousanaochter auch dieses Mal.

Alle Faschings-Fans - ob als Teilnehmer am Umzug oder beim Feiern auf dem Marienplatz - sind herzlich zur Supergaudi eingeladen, denn der nächste Faschings-Umzug wird wohl erst wieder in fünf Jahren durch Kronach ziehen.

Wer bei diesem Spektakel dabei sein will oder weitere Infos wünscht, den bittet man um eine E-Mail an: umzug2019@kroniche-fousanaocht.de. Das Anmeldeformular findet sich unter www.kroniche-fousanaocht.de.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren