Kleintettau
Tourismus

Kreis Kronach: In Kleintettau kann man jetzt in einer ehemaligen Schießbude übernachten

Ein Hauch Jahrmarkt am Rennsteig: In Kleintettau kann man jetzt in einer ehemaligen Schießbude übernachten. Mit dem fahrenden Ferienhaus "Benno" ist auch Besitzerin Christiane Vetter zurück in die fränkische Heimat gekehrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fritz Fehn, Christine Vetter und Kerstin Rentsch auf der Veranda des Schlafwagens.  Fotos: Anna-Lena Deuerling
Fritz Fehn, Christine Vetter und Kerstin Rentsch auf der Veranda des Schlafwagens. Fotos: Anna-Lena Deuerling
+10 Bilder

Benno hat mit Sicherheit eine bewegte Vergangenheit hinter sich. In ganz Deutschland muss er unterwegs gewesen sein, vielleicht sogar in Frankreich oder Österreich. Auf Jahrmärkten und Volksfesten, auf dem Land, vielleicht auch in der großen Stadt. Doch Benno ist angekommen. Und zwar mitten in der fränkischen Natur. Gleich hinter der Finkenburg in Kleintettau erstrahlt der Wagen nun in neuem Glanz. Auf komfortablen 16 Quadratmetern ist aus der Jahrmarktattraktion ein kleines Feriendomizil auf Rädern geworden. Nach Hause gebracht hat ihn jetzt Christine Vetter, die damit selbst in ihre Heimat zurückgekehrt ist.

Wohnen wie Peter Lustig

"Diese Idee vom Bauwagen hatte ich schon seit Urzeiten im Kopf", erinnert sich Vetter. "Vielleicht hat mich Peter Lustig darauf gebracht." Doch auch nachdem sie aus dem Löwenzahn-Alter raus war, bleibt der Traum vom Wohnen im Wagen. Immer wieder sei dieser Gedanke aufgeploppt - in den unterschiedlichsten Lebensetappen. Nach dem Studium in Regensburg arbeitet die gebürtige Steinbacherin zunächst als Pädagogin in Oberbayern, stellt später Käse im Chiemgau her, lernt das Goldschmiedehandwerk in Wien und wie man mit Nadel und Faden als Näherin umgeht. "Den Traum von Bauwagen hab ich nie ganz aus den Augen verloren", sagt sie. Dass es dann doch kein Atelier oder eine Goldschmiede auf Rädern, sondern eine Übernachtungsmöglichkeit für Wanderer und Urlauber am Rennsteig wird, damit hätte die 38-Jährige vielleicht auch nicht gerechnet. Benno findet sie nämlich in Hessen.

Über Kleinanzeigen kommt der Kontakt mit einem Wagenbauer zustande. Er hilft ihr dabei, die alte Schießbude herzurichten. Wo es möglich ist, packt sie selbst mit an. Zwar kann von der alten Schießbude nur das Grundgestell verwendet werden, der Wagen lässt sich aber komplett nach Vetters Vorstellungen gestalten. Nur ein kurzer Blick in die offenbart genau das: Jedes Detail der Inneneinrichtung ist individuell und unglaublich persönlich.

Doch wie kam Benno letztlich von Hessen in den Frankenwald? Hier kommt Fritz Fehn ins Spiel. Durch Zufall lernen sich Vetter und der Tettauer im Herbst 2018 kennen. Pädagogin, Goldschmiedin und Tausendsassa trifft auf Zimmermann, Automechaniker, Multitalent. Gemeinsam mit dem 40-Jährigen bringt sie Benno nach Franken. Und mit vereinten Kräften und handwerklichen Talenten bringen sie das Projekt zu Ende und bauen Benno fertig um.

Das Ergebnis bietet definitiv mehr Luxus, als von einem Bauwagen erwartet: Er ist winterfest gedämmt und verfügt über einen Holzofen. Das kleine Badezimmer hat eine Ökotoilette und sogar eine kleine Badewanne mit Blick ins Grüne. Die Küche verfügt über Spüle und Elektroherd, ein Wassertank ist angeschlossen. Zwei Personen können es sich im Bett gemütlich machen - zwei Kinder könnten theoretisch in der "Höhle" darunter nächtigen. Von der Veranda aus der Blick ins Grüne. "Man ist für sich - aber nicht komplett allein", sagt Vetter.

Urlaub mit Genuss

In Genussbotschafterin Kerstin Rentsch haben sie eine begeisterte Partnerin gefunden. Benno kann nicht nur auf ihrem Grundstück stehen und von dort aus Strom bekommen. Auch für die Verpflegung - von Frühstück bis zur Wander-Wegzehrung - sorgt Rentsch. "Regionaler geht es kaum", sagt Vetter über das kulinarische Angebot. Man wolle versuchen, auf jeden Wunsch einzugehen. So können sich Wanderer auf Wunsch auch den Kühlschrank bestücken lassen. Doch egal ob Rennsteig-Wanderer, Naturliebhaber oder Ruhesuchender - eine Übernachtung in der wohl komfortabelsten Schießbude kann ab sofort über die Plattform "AirBnB" oder auf der Homepage www.schlaf-im-wagen.de gebucht werden.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren