Teuschnitz
Bewerbung

Kommt das Bayern-3-Dorffest nach Teuschnitz?

Teuschnitz ist als eine von vier Gemeinden bei der Bewerbung für das Bayern-3-Dorffest am 9. September in der engeren Auswahl.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sportheim: Das Interesse bei der Info-Veranstaltung war riesig. Foto: P. Hader
Sportheim: Das Interesse bei der Info-Veranstaltung war riesig. Foto: P. Hader
+1 Bild
Die Bewerbung hatte Martin Sesselmann angeleiert. "Das ist ein riesengroßes Fest, bei dem Schlagerstars auftreten. Die Kosten hierfür übernimmt BR 3. Man erwartet bis zu 70 000 Gäste", erklärte Bürgermeisterin Gabriele Weber bei der jüngsten Stadtratssitzung. Den Zuschlag erhält die Gemeinde mit den meisten Stimmen. Ab 14. August kann gevotet werden - zehn Tage lang. Die Internetadresse wird bereits am 11. August mitgeteilt.


Kleiner Wettkampf

"Eine bessere Werbung könnten wir nicht bekommen. Das wäre eine tolle Sache. Dafür brauchen wir jede Stimme", appellierte die Bürgermeisterin an die Unterstützung des ganzen Landkreises. Die beiden Gemeinden mit den meisten Stimmen gehen am 26. August in die Ausscheidung - einen kleinen Wettkampf. Sollte man gewinnen, müsste innerhalb von 14 Tagen alles organisiert werden und das zum gleichen Termin angedachte Altstadtfest entfallen. Da man nicht wisse, ob man zum Zug komme, laufen die Altstadtfest-Planungen entsprechend weiter. 2016 hatte Moosbach mit 1,8 Millionen Klicks das Rennen gemacht.
Bei einer Infoversammlung im proppenvollen Sportheim informierten Martin Sesselmann und Frank Jakob über den derzeitigen Stand und über die Kriterien von Bayern3. Beide freuten sich über den zahlreichen Besuch. Wichtig sei jetzt, vor allem Werbung zu machen. Vor allem brauche man jetzt viele freiwillige Helfer.


Beim Flugplatz des Aeroclubs

Da Teuschnitz Oberfranken vertrete, wolle man auch in den Landkreisen, Coburg, Kulmbach, Bayreuth, Lichtenfels, Hof und natürlich Kronach werben. Auch Radio I, Oberfranken TV und die Tageszeitungen seien mit eingebunden. Die Aufgabenverteilung einzelner Sparten waren schnell vergeben. Man merkte den Besuchern an, dass sie mit Freude dabei waren. Das Event soll beim Flugplatz des Aeroclubs stattfinden, der mit 70 000 Quadratmeter Fläche die Voraussetzungen erfülle. Genügend Parkplätze seien ebenfalls vorhanden. Nationale und internationale Top-Acts würden bei Bayerns größtem kostenlosen Musikfestival zu sehen sein. Beim letzten Dorffest 2016 waren 70 000 Besucher in Moosbach.
Mit im Rennen um das Bayern-3-Dorffest 2017 befinden sich - nach Angaben aus informierten Kreisen - weiterhin das mittelfränkische Treuchtlingen sowie je ein noch unbekannter Ort in Unterfranken und der Oberpfalz. hs/ph/ww
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren