Fischbach
Konzert

"Klingendes Fischbachtal" begeistert das Publikum

Das erstmalige Gemeinschaftskonzert des Posaunenchors und Kirchenchors Fischbach sowie des Musikvereins Höfles-Vogtendorf machte seinem Titel "Klingendes Fischbachtal" alle Ehre. Unter Leitung von Andreas Thiel erklang ein Programm, das für manche Überraschung gut war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Musikverein Höfles-Vogtendorf Foto: Heike Schülein
Der Musikverein Höfles-Vogtendorf Foto: Heike Schülein
+5 Bilder

Frisch, abwechslungsreich, fantasievoll: Am Sonntagabend wurde das begeisterte Publikum in der herbstlich geschmückten Kleintierzüchterhalle Fischbach Teil einer wunderbaren musikalischen Reise, in der sich jeder fand. Der Dirigent Andreas Thiel hatte seine insgesamt 60 Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger des Posaunen- sowie des Kirchenchors aus Fischbach als auch des Musikvereins Höfles-Vogtendorf punktgenau vorbereitet und verstand es, sie zu einer großartigen Leistung zu inspirieren. So unterschiedlich die einzelnen Beiträge auch waren, harmonierten diese doch prächtig und verschmolzen zu einem "runden Ganzen". Das gestaltete sich so lebendig, dass man auch nach über zwei Stunden Konzert noch weiter hätte zuhören mögen.

Konzertmarsch und Polka, musikalische Segenswünsche und Glaubensbekenntnisse, moderne Rhythmen der freien Bläsermusik, Pop-Balladen, Musik aus Film und Musical - Es war ein ebenso vielseitiges wie unterhaltsames Programm, an dem sich die zahlreichen Besucher erfreuen konnten. Mit viel Schwung bot der Musikverein Höfles-Vogtendorf einen sinfonischen Ohrenschmaus der Extraklasse in allen Klangfarben, die Blechblasinstrumenten zu entlocken sind. Gerne ließen sich die Zuhörer verzaubern von famosen Spiel der Musikerinnen und Musiker, mit dem sie beispielsweise den Konzertmarsch "Egerländer Blut" von Holger Mück und die Oscar-preisgekrönte Filmmusik "Shallow" aus "A Star is born" zum Klingen brachten. Ein spaßiger Trip durch drei Jahrzehnte Musikgeschichte war die sehr freie Interpretation von Andrew Lloyd Webber des Erfolgsmusicals "Joseph and the amazing technicolor dreamcoat” über die biblische Geschichte von Josef in Ägypten, inklusive eines rockenden Pharaos, Flower-Power-Gurus und treibenden Technobeats.

Ausgewogen, harmonisch, emotional

Über welche Klangvielfalt verfügt doch ein schlichter Posaunenchor, wenn er mit seinem unvergleichlich majestätischen Klang auf eher "unspektakuläre", dafür aber umso eindringlichere Art und Weise das Wort Gottes verkündet? Solche anmutigen Töne entlockten die Musikerinnen und Musiker des Posaunenchors Fischbach ihren Instrumenten beim Preludio 1 und 6, "Weil der Himmel bei uns wohnt" als auch "Best Memories" und die musikalische Roman-Vertonung "Krabat", beides aus der Feder vom Landes-Posaunenwart Dieter Wendel.

Eine große Bereicherung erfuhr das Konzert durch die Mitwirkung des Kirchenchors Fischbach. Harmonisch und tonschön ließen die Sängerinnen und Sänger Segenswunsch- und Lobpreislieder, Psalmvertonungen und modernes Kirchenliedgut erklingen - wie "Kommt, atmet auf, ihr sollt leben!", "Meine Zeit steht in deinen Händen" , "Gott segne dich, behüte dich", "Gott gab uns Atem, damit wir leben", "Lobe den Herrn, meine Seele" sowie "Gloria".

Strahlende Glanzpunkte bildeten an dem Abend die Gesangsbeiträge der beiden hervorragenden Solisten Andreas Thiel und Sandra Weise. Gesegnet mit einer enorm wandelbaren, sehr ausdrucksstarken Stimme nahm sich Andreas Thiel der wunderschönen "Westlife"-Pop-Ballade "You raise me up" an, während die Sängerin beim fröhlich-pulsierenden Soul-Hit "I will follow him" aus dem Musik-Filmklassiker "Sister Act" nur so vor Energie sprühte, beide Male harmonisch begleitet vom Musikverein Höfles-Vogtendorf.

Carin Bülling führte durch den Abend, beim dem der Dirigent Andreas Thiel auf der Bühne stetig von einem Klangkörper zum anderen eilen musste - Welch Energieleistung! In charmanter Art und Weise wusste Bülling, ehemalige langjährige Vorsitzendes des Musikvereins Höfles-Vogtendorf, viel Wissenswertes über die jeweiligen Stücke zu erzählen. Sehr freute sie sich über den zahlreichen Besuch; mussten doch sogar eingangs - aufgrund des unerwartet hohen Zuspruchs - noch zusätzliche Sitzmöglichkeiten geschaffen werden.

Ihr besonderer Willkommensgruß galt dem stellvertretenden Landrat Bernd Steger, Kronachs zweiter Bürgermeisterin Angela Hofmann, Kaplan Florian Will wie auch Pfarrerin Alina Ellgring sowie Stadtrat Thilo Moosmann, die beide im Kirchenchor mitsangen. Die Ortssprecherin von Vogtendorf, Claudia Wellach, ist die Vorsitzende vom Musikverein und spielte auf der Trompete. Bülling dankte allen Mitwirkenden für ihre Bereitschaft, gemeinsam ein solch wunderbares Konzert zu gestalten: "Ihr könnt stolz darauf sein, was ihr heute dargeboten habt!" Größte Anerkennung gebühre Andreas Thiel für die Einstudierung und Programmgestaltung. Mit einem Präsent dankten ihm die drei Ensembles für sein großes Engagement das ganze Jahr über - einen Dank, den er gerne an seine sehr motivierten und einsatzfreudigen Aktiven zurückgab.

Was für herrliche Erlebnismöglichkeiten es doch gibt, wenn sich Musik zum stimmungsvollen Gesamtklang verbindet . In beeindruckender Art und Weise hatte dies der mit Standing Ovation bedachte Abend voller Leucht- und Strahlkraft aufgezeigt, was insbesondere auch die heftig eingeforderte Zugabe unterstrich. Gemeinsam stimmten alle Mitwirkenden und auch einige im Publikum die Erfolgspolka "Böhmischer Traum" an - krönender Abschluss eines rundum gelungenen Gemeinschaftskonzerts, das hoffentlich nicht das letzte seiner Art bleiben wird.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren