Steinbach am Wald
Kultur

"Kino für die Ohren" in Steinbach am Wald

Frisch, abwechslungsreich und antasievoll: Das Frühlingskonzert des Musikvereins Steinbach am Wald machte seinem Titel "Let Me Entertain You" alle Ehre.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Musikverein Steinbach unter Leitung von Jens Vetter hatte zum Frühlingskonzert eingeladen.
Der Musikverein Steinbach unter Leitung von Jens Vetter hatte zum Frühlingskonzert eingeladen.
+4 Bilder

Das begeisterte Publikum wurde in der Rennsteighalle Teil einer wunderbaren musikalischen Reise durch die Welt von Film und Fernsehen, bei der einfach alles stimmte: Ein charmantes Moderations-Duo, begeisternd applaudierende Zuhörer und natürlich stimmungsvolle Musik.

Filmmusik und Soundtracks aus "Fackeln im Sturm", "Fluch der Karibik" und James Bond, Medleys zeitloser Themen bekannter deutscher Fernseh- oder auch Kinder-TV-Serien, eine Mischung der schönsten Operettenmelodien sowie die größten Hits von Robbie Williams und Queen - es war ein hochklassiges Programm, das die Musiker und Musikerinnen bei ihrem traditionellen Frühlingskonzert darboten. Einmal mehr hatte Dirigent Jens Vetter seine Aktiven punktgenau für ihren großen Auftritt vorbereitet und er verstand es erneut, sie zu einer tollen Leistung zu inspirieren.

Mit viel Schwung boten sie dabei einen sinfonischen Ohrenschmaus der Extraklasse in allen Klangfarben, die Blechblasinstrumenten zu entlocken sind. Gerne ließen sich die Zuhörer verzaubern von ihrem famosen Spiel.

Auch dem musikalischen Nachwuchs des Vereins - dem Jugendblasorchester - war die Freude an der schönen Musik und dem gemeinsamen Spiel anzumerken. Selbstbewusst und mit hoher Konzentration verhalfen die Youngster unter Leitung von Ewald Fehn in einem Medley den größten Hits der schwedischen Popgruppe Abba ebenso zu musikalischen Ehren wie einem Sternschnuppen-Walzer. Mit ihrem "Transformers"-Konzertmarsch passten sie sich dem Motto des Abends an und bewiesen auch hier beeindruckendes Können vor großem Publikum.

Bereits zum vierten Mal bereicherten Sophie und Luisa Wäcker das Programm mit Hits aus den Charts. Mit ihren anmutig-weichen, sich sehr harmonisch ergänzenden Stimmen sangen die Schwestern aus Ludwigsstadt "Chöre" von Mark Foster, "Stay With Me" von Sam Smith, "You Are The Reason" von Calum Scott sowie "Be Alright" von Dean Lewis.

Neue Wege ging der Musikverein bei der Moderation, die erstmals in Händen der beiden ehemaligen Aktiven und dem Orchester sehr sehr verbundenen Rebecca Büttner und Andreas Müller lag. "Oscarreif" führten sie in charmanter Art und Weise in die jeweiligen Stücke ein, zeigten aber auch einige Schnappschüsse von den Proben und verrieten viel Insider-Wissen.

Ehrungen für Youngsters und Aktivposten des Musikvereins

Kreisbeisitzer Dietmar Schmidt danktedem Musikverein für seine musikalische Tätigkeit. Besonders stellte er dabei die Nachwuchsarbeit - beispielsweise in der vor Kurzem ins Leben gerufenen neuen Bläserklasse - heraus und die sich dadurch ergebende tolle Mischung aus erfahrenen sowie jungen und ganz jungen Musikern.

Mit seiner Amtskollegin Maren Rißmannehrte er Aktive des Musikvereins für fünf- beziehungsweise zehnjähriges Musizieren. Die Musik förmlich im Blut liegt Finley Fehn, der am Vortag des Konzerts neunten Geburtstag gefeiert hatte. Mehr als die Hälfte seines Lebens macht er schon Musik, begann er doch bereits mit vier Jahren mit dem Trompete spielen unter Anleitung seines Opas, Ewald Fehn. Ebenfalls an dem Tag für fünfjähriges Musizieren wäre Senta Porzelt (Klarinette) ausgezeichnet worden.

Bereits seit zehn Jahren erfreut Jonas Fischer am Flügelhorn die Mitmenschen mit seiner Musik. Trotz seiner jungen Jahre ist er bereits 2. Vorsitzender des Musikvereins und übernimmt zahlreiche Arbeiten gerade auch im Hintergrund.

Am Ende des über dreistündigen Konzertabends konnte das begeisterte Publikum nicht genug von der herrlichen Musik bekommen. Für ihren langanhaltendem Beifall und Standing Ovation wurden sie gleich mit drei Zugaben "Wir Musikanten", "Böhmischer Traum" sowie dem gemeinsam angestimmten Landkreis-Lied "Unser Landkreis Kronach - Oberfrankens Spitze!" belohnt, mit dem Bernd Graf den Slogan in Liedform umsetzte.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren