Mitwitz
Ausblick

Weihnachtsmarkt in Mitwitz: keine "Plastikweihnacht"

Der Mitwitzer Weihnachtsmarkt besticht vor allem durch Handwerk und Nachhaltigkeit. Am ersten Adventswochenende ist es wieder so weit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Mitwitzer Weihnachtsmarkt findet immer in einem außergewöhnlichen Ambiente statt. Foto: Archiv
Der Mitwitzer Weihnachtsmarkt findet immer in einem außergewöhnlichen Ambiente statt. Foto: Archiv

"Unne Weihnachtsmarkt is a Traum", ist sich Claudia Schwämmlein sicher, die im Mitwitzer Rathaus über diese Veranstaltung wacht. Sie steckt schon mitten in den Vorbereitungen für den kommenden Weihnachtsmarkt. Am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember, wird sich das Mitwitzer Wasserschloss mit seinem märchenhaften Park in einen vorweihnachtlichen Erlebnisort verwandeln. "Wir werden Schloss, Park und Teich illuminieren, und stimmungsvolle Lichterspiele werden eine zauberhafte und unvergessliche Atmosphäre schaffen," verspricht sie.

120 Stände und zehn Pavillons sind geplant und eine Richtung gibt Claudia Schwämmlein schon mal vor: "Wir legen sehr viel Wert auf Handwerk und auf Nachhaltigkeit." Es soll also keine "Plastikweihnacht" werden, der Markt soll dafür mit Herzblut und Stimmung punkten. Kaufen könnte man dann zum Beispiel handgeschöpftes Papier, weihnachtliche Floristik, sandgestrahltes Glas oder Sternentraumlampen.

Der kulinarische Flüssigrundgang reicht von warmen Pflaumenwein, Lumumba, Punsch, heißer Caipirinha, Glogg und Pharisäer bis hin zum Apfelpunsch. Eine feste Unterlage sollen Galettes, Raclette, Bratwürste, gebackene Champignons, Lángos, Crêpes und Calamari liefern. Für den passenden Duft sorgen unter anderem gebrannte Mandeln.

Herzlich willkommen sind die Gäste auch heuer wieder bei einem Besuch der "Alten Reithalle" und der "Historischen Stallungen". Stimmungsvoll geschmückte Stände sollen auch hier für Romantik sorgen. Aussteller freuen sich darauf, die Besucher mit Punsch, Glühwein, heißer Schokolade und Produkten aus der Region zu verwöhnen. Einen Hinweis von den Händlern an die Besucher gibt es aber jetzt schon: Plastiktüten dürfen auf dem Markt von den Standbetreibern nicht mehr ausgegeben werden. Wer möchte, darf seine Transport-Verpackungen gerne selbst mitbringen.

Wenn man also einem Drechsler bei der Arbeit über die Schulter schauen möchte oder zusehen will, wie man Christbaumkugeln beschriftet, dann ist man in Mitwitz genau richtig. Ein umfassendes Programm rund um den Markt soll den Alltagsstress vergessen machen und der Seele etwas Gutes tun. Im Park und im Weißen Saal werden Sänger und Musiker die Besucher unterhalten, es wird einen ökumenischen Gottesdienst in der Schlosskapelle und ein Stabpuppen-Theater von "D'Papplstöck" geben, außerdem eine Unicef-Tombola. Wer möchte, darf es sich dank der Montessori-Schule am Feuer gemütlich machen, sich in einer Jurte wärmen und Stockbrot backen. Kinder dürfen auch Kerzen einfärben. Gekrönt wird der Markt auch heuer wieder vom Nikolausbesuch.

Der Fremdenverkehrsverein Mitwitz bietet Schlossführungen an am Samstag, 30. November, um 17, 17.30 und 18 Uhr und am Sonntag um 13, 16.30 und 17 Uhr. Treffpunkt hierfür ist im Innenhof.

Parkmöglichkeiten gibt es in der Coburger Straße (Ortsausgang Mitwitz Richtung Sonnefeld), am Breitensee, in der Schlossallee, im Burgstaller Weg und an der Ehretswiese (Ortsausgang Mitwitz Richtung Wörlsdorf). Die Parkplätze sind ausgeschildert. Außerdem können am Sonntag, 1. Dezember, die Parkplätze im Industriegebiet "am Riegel" genutzt werden.

Der Markt findet am 30. November von 13 bis 20 Uhr und am 1. Dezember von 13 bis 18 Uhr statt. Samstag Programm für Samstag - 14 Uhr: Im Schlosspark spielt der Musikverein Neuhaus-Schierschnitz; um 15.30 Uhr folgt die Flößerkapelle Neuses; um 15 Uhr gibt es das Stabpuppen-Theater "D'Papplstöck" im Weißen Saal zu sehen. Gespielt wird das Stück "Himmlische Weihnacht"; 16 Uhr: Konzert des Gospelchores Mitwitz im Weißen Saal; 17 Uhr: Unicef-Tombola im Innenhof; 18 Uhr: Das Jugendorchester Kronach spielt im Schlosspark; 19 Uhr: Ökumenische Adventsandacht in der Schlosskapelle.

Sonntag Sonntag - 13.15 Uhr: der Musikverein Neukenroth spielt im Schlosspark; 14 Uhr: Konzert des Hochschulchores Coburg ("Die Klangfänger) im Weißen Saal; 15 Uhr: Das Bläserensemble des Musikvereins Marktzeuln spielt im Schlosspark; zur gleichen Zeit "D'Papplstöck" spielen im Weißen Saal "Himmlische Weihnacht"; 16 Uhr: Weihnachtskonzert des Chores "Feinklang" des Sängerkranzes Grub am Forst im Weißen Saal; 17 Uhr: Der Posaunenchor Mitwitz spielt im Schlosspark.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren