Kronach
Sport

Gute Vorsätze: Und jährlich grüßt das schlechte Gewissen

Nach der Völlerei zu Weihnachten kommt im neuen Jahr oft das schlechte Gewissen. Die Vorsätze sind ehrbar, die Fitnessstudios voll - auch in Kronach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Es gibt einiges zu beachten, bevor man den guten Vorsätzen fürs neue Jahr nachgeht. Foto: Britta Pedersen/dpa
Es gibt einiges zu beachten, bevor man den guten Vorsätzen fürs neue Jahr nachgeht. Foto: Britta Pedersen/dpa
Es sind die Klassiker der guten Vorsätze fürs neue Jahr: Gesunde Ernährung, Abnehmen und endlich runter von der Couch und rauf aufs Laufband. Nach wie vor stehen diese Themen bei den Deutschen ganz weit oben, werden sie nach Wünschen und Plänen gefragt.

Auch für das Jahr 2018 hat eine Forsa-Umfrage, in Auftrag gegeben von der Krankenkasse DAK, den guten Willen der Bevölkerung in Sachen Sport und Gesundheit bestätigt. Demnach nehmen sich 47 Prozent der Deutschen vor, in Zukunft gesünder zu essen. Gewicht verlieren möchte knapp ein Drittel der Befragten - der Anteil männlicher Ernährungsbewusster ist dabei mit 32 Prozent etwas höher als bei den Frauen (29 Prozent).

53 Prozent der Deutschen haben vorgenommen, im neuen Jahr mehr Sport zu treiben und sich mehr zu bewegen. Unter den 30- bis 44-Jährigen sind es sogar 59 Prozent, die dem Schweinehund den Kampf ansagen wollen.

Ob man sich in Kronacher Fitnessstudios jetzt auf die Füße tritt und welche Tipps die Experten für Neueinsteiger haben, lesen Sie im ausführlichen Artikel.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren