Laden...
Zeyern
Unfall

Getränkelaster verliert Ladung in Zeyern

Ein mit Leergut beladener Getränkelaster verlor am Montag Nachmittag auf der Bundesstraße 173 in Zeyern (Kreis Kronach) einen großen Teil seiner Ladung. Verletzt wurde niemand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Meer aus Getränkekästen - rund 240 davon musste die Feuerwehr gestern in Zeyern von der Straße räumen. Foto: Jan Koch
Ein Meer aus Getränkekästen - rund 240 davon musste die Feuerwehr gestern in Zeyern von der Straße räumen. Foto: Jan Koch
+5 Bilder
Gegen 14.50 Uhr hat es am Montag auf der Bundesstraße 173 auf der Brücke in Zeyern, die über die Rodach führt, geklirrt. Ein Getränkelastwagen aus dem Kreis Coburg, der in Richtung Kronach fuhr, verlor in der Linkskurve den Großteil seiner Ladung. Rund 240 Kästen stürzten samt Leergut auf die Fahrbahn. Verletzt wurde dabei niemand.

Laut Polizei war die Ursache des Unfalls, dass der 53-jährige Fahrer vergessen hatte, die rechte Bordwand des Anhängers zu schließen. In der Linkskurve kamen die auf Paletten verladenen Kisten ins Rutschen und stürzten aus dem Lastwagen. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 500 Euro.

Die Feuerwehr Zeyern sperrte eine Spur und half dem Fahrer des Getränkelasters mit insgesamt zehn Feuerwehrmitgliedern, die Kisten wieder auf den Lastwagen zu verladen. Anschließend beseitigte eine Kehrmaschine die restlichen Scherben, so dass die B173 gegen 16.30 Uhr wieder in beide Richtungen frei war.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren