Kronach
Kronacher Apfelmarkt

Gesunder Apfel stand im Mittelpunkt

Bei geradezu traumhaftem Herbstwetter fand der dreizehnte Kronacher Apfelmarkt des Gartenbaukreisverbandes Kronach im Bereich des ehemaligen Landesgartenschaugeländes einen Riesenanklang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Reißenden Absatz fanden die Äpfel aus Vogtendorf.  Foto: Gerd Fleischmann
Reißenden Absatz fanden die Äpfel aus Vogtendorf. Foto: Gerd Fleischmann
+6 Bilder

Kreisvorsitzender Fritz Pohl (Theisenort) hatte zusammen mit Vorstandsmitglied Jutta Dietzel aus Neuses und weiteren freiwilligen Helfern eine attraktive Schau mit interessanten Angeboten aus den heimischen Gärten organisiert.

Allerdings gab es diesmal keinen königlichen Besuch aus Effelter. Die 18-jährige Apfelkönigin Jessica Schnappauf war leider verhindert. Und im Mittelpunkt stand der gesunde Apfel. Begeistert zeigte man sich vom Kreislehrgarten, der in den letzten Tagen von fleißigen Helfern wieder auf Vordermann gebracht wurde, unter anderem von den beiden Kronachern Thomas Meyer und Klaus Krüger.

Unterstützt wurde Kreisvorsitzender Pohl neben Jutta Dietzel unter anderem von den Vorstandsmitgliedern Günter Schmidt (Steinbach an der Haide), Horst Heinlein (Mitwitz) und Karl Heinz Thierauf (Kronach) sowie Kreisfachberaterin Beate Singhartinger. Sehr engagiert zeigte sich erneut der Fischbacher Gartenbauverein, der mit Apfelsaft warb. Präsenz zeigten - wie schon all die Jahre - die Hobbygärtnerinnen aus Steinwiesen und Neuses mit Bio-Produkten aus den heimischen Gärten. Reißenden Absatz fanden vor allem knackige Äpfel aus Vogtendorf. Schmackhafte "Wiener" als kulinarisches Kontrastprogramm bot Vorsitzender Günter Schmidt aus Steinbach an der Haide an.

Am Ende gab es von den Besuchern, die mit leckerem Kuchen von den Hobbygärtnerinnen verwöhnt wurden, viel Lob für die Veranstaltung. So hatten die Verantwortlichen des Gartenbaukreisverbandes Kronach erneut ein tolles Erfolgserlebnis und die Marktstände waren am Ende fast restlos abgeräumt.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren