Marktrodach
Kinderbetreuung

Für die Seibelsdorferin ist es der schönste Job der Welt

Seit 25 Jahren arbeitet Christa Reif aus Seibelsdorf als Tagesmutter. Unter der Woche passt sie auf fünf Kinder auf, eines davon ist die kleine Alma.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die eineinhalbjährige Alma schenkt sitzt mit ihrer Tagesmutter Christa Reif am gedeckten Kindertisch. Cindy Dötschel
Die eineinhalbjährige Alma schenkt sitzt mit ihrer Tagesmutter Christa Reif am gedeckten Kindertisch. Cindy Dötschel

Fünf Kinder im Alter von eineinhalb bis fünf Jahren hat Christa Reif derzeit regelmäßig in ihrer Obhut. Die Seibelsdorferin ist als Tagesmutter tätig. Sie springt dann ein, wenn die Eltern der Kinder arbeiten müssen. Das erste Kind, das die 53-Jährige betreut hat, war der Sohn einer guten Freundin. Der Junge war nur ein Jahr jünger als ihr eigener Sohn. "Die Freundin war damals noch in Mutterschutz und hatte die Möglichkeit auf eine neue Arbeitsstelle, ihr fehlte eine Betreuerin", erinnert sich Reif.

Das könnte Sie auch interessieren: Lange Ausbildung, wenig Geld

Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Kinder dazu. Schließlich entschied sich Reif dazu, ihrer Nebentätigkeit hauptberuflich nachzugehen. Die Zeit mit ihren Tageskindern verbringt sie am liebsten an der frischen Luft, beim Basteln oder beim Spielen. Dafür dass junge Mütter auf die Arbeit gehen, hat sie Verständnis: "Jede Mutter, die etwas arbeitet, ist besser als eine Couchpotato."

Um für genügend Abwechslung zu Sorgen, wechselt Christa Reif nicht nur regelmäßig die Spielsachen aus. Wie ihr Vormittag mit der eineinhalbjährigen Alma aussieht, lesen Sie auf inFranken PLUS.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren