Wilhelmsthal
Heimatfest

Fröhlicher Auftakt in Wilhelmsthal

Zahlreiche Gäste feierten in Wilhelmsthal mit dem Bieranstich den Start des zweitgrößten Festes im Landkreis Kronach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Den ganzen Donnerstagabend über spielte die Trachtenkapelle Wilhelmsthal im Festzelt zünftig auf. Heike Schülein
Den ganzen Donnerstagabend über spielte die Trachtenkapelle Wilhelmsthal im Festzelt zünftig auf. Heike Schülein
+17 Bilder

Der Fassanstich ist eine Bewährungsprobe für jeden hierfür Auserkorenen - so auch beim offiziellen Startschuss des Wilhelmsthaler Heimatfestes. Im großen Festzelt im Grümpeltal meisterte am Donnerstagabend Karlheinz Münzel diese ehrenvolle Aufgabe mit Bravour: Das 57. Heimatfest war eröffnet!

Der 1. Vorsitzende des Musikvereins Wilhelmsthal, Jürgen Steininger, und sein Amtsvorgänger Thomas Steininger freuten sich, dass endlich wieder Heimatfest-Zeit ist. Die Ehre, das erste Bierfass anzapfen zu dürfen, obliegt dabei alljährlich einer anderen verdienten Persönlichkeit. Heuer fiel die Wahl auf Karlheinz Münzel, der wegen seiner herausragenden Verdienste bereits 2007 zum Ehrenmitglied des Musikvereins ernannt worden war.

Mit Schwung angezapft

Der Posaunist, der auch Träger der goldenen Ehrennadel für 50-jähriges aktives Musizieren ist und sich von 1974 bis 1983 als Schriftführer engagierte, hatte sprichwörtlich den Schwung raus. Mit nur wenigen beherzten Schlägen mit dem großen Holzhammer war das Fass "entjungfert". Sogleich floss das gekühlte Gampert zum ersten gemeinsamen Prosit in die bereitgehaltenen Maßkrüge - unter anderem von Erster Bürgermeisterin Susanne Grebner und Drittem Bürgermeister Matthias Barnickel sowie vom Kreisvorsitzenden Wolfgang Müller, Ehrenmitglied Bruno Schnappauf und dem stellvertretenden Kreisdirigenten Markus Schnappauf des Nordbayerischen Musikbunds (NBMB).

"Heute dürfen wir zum 57. Mal Heimatfest feiern", zeigte sich die Rathaus-Chefin dem Musikverein und den vielen ehrenamtlichen Helfern gegenüber sehr dankbar. Dass man in einem solch relativ kleinen Ort über Jahrzehnte hinweg alljährlich eine solche Großveranstaltung auf die Beine stelle, sei aller Ehren wert und nur dem guten Miteinander und der großartigen Zusammenarbeit zu verdanken.

Zwei Talente ausgezeichnet

NBMB-Kreisvorsitzender Müller stellte das Engagement des Musikvereins heraus, womit dieser nun schon weit über ein halbes Jahrhundert die Heimatfest-Tradition aufrecht erhalte und pflege. Schon jetzt freue er sich auf das Jahr 2021, wenn der Musikverein anlässlich seines 125-jährigen Bestehens das Heimatfest im Rahmen eines Kreismusikfests feiern wird. Besonders lobenswert sei die im Verein auf höchstem Niveau geleistete Nachwuchsarbeit. Dieser sei es zu verdanken, dass immer wieder Nachwuchstalente an die Musik herangeführt würden und sich den Leistungsprüfungen des NBMB stellten. Eine große Freude war es ihm, die beiden jungen Musikerinnen Hanna Vogel (Tenorhorn) und Lina Münzel (Klarinette) zu ihrem mit "sehr gut" bestandenen Musiker-Leistungsabzeichen in Silber zu gratulieren.

Erstmals überhaupt wurde der Freitag zum Kindernachmittag mit verbilligten Fahrgeschäftspreisen. Auf dem Festplatz war aber nicht nur der "Sound" der Fahrgeschäfte zu hören, sondern auch ein vielfältiges Tuten, Blasen und Quietschen und manche schiefen Töne. Mit aufgeplusterten, "leicht" geröteten Wangen unternahmen Junge und Junggebliebene bei einem großen Instrumenten-Karussell erste Versuche in Dur und in Moll. Erfreulicherweise möchte der Musikverein Wilhelmsthal - in Kooperation mit den Musikvereinen im Gemeindegebiet und der Grundschule Wilhelmsthal - ein neues Bläserklassenprojekt ins Leben rufen.

So geht es weiter

Der beliebte Heimatabend mit der Trachtenkapelle, der Trachtengruppe sowie den Jugend- und Kindertrachtengruppen findet traditionell am heutigen Samstag ab 20 Uhr im Festzelt statt. Ein weiteres Highlight ist das Feuerwerk ab 22.15 Uhr. Bereits ab 16 Uhr stimmt die junge Gruppe "Flexibrass" auf den Abend ein. Am Sonntag stehen die Kirchenparade um 8.45 Uhr und der Festgottesdienst um 9 Uhr im Vordergrund. Beim Frühschoppen spielt die Trachtenkapelle Wilhelmsthal zünftig auf.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren