Laden...
Kronach
Pressegespräch

Feuerwehrleute fühlen sich von Vorwürfen gekränkt

Die Feuerwehrleute im Stadtgebiet von Kronach reagieren verärgert auf Kritik von Stadtrat Hans-Georg Simon (FW). Und nicht nur sie.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links: Stefan Wicklein, Christian Büttner (beide Feuerwehr Kronach) und Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein beim Pressegespräch. Foto: Marco Meißner
Von links: Stefan Wicklein, Christian Büttner (beide Feuerwehr Kronach) und Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein beim Pressegespräch. Foto: Marco Meißner

Hans-Georg Simon, Stadtratsmitglied in Kronach, stellte kritische Fragen und erhob Vorwürfe, die in erster Linie Hauptamtsleiter Stefan Wicklein, die Stadtverwaltung und Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein trafen. Er griff verschiedene Vorgänge auf, die ihm im Feuerwehrwesen fragwürdig erschienen. Letztlich fühlten sich die Feuerwehren selbst dadurch angegriffen.

Simon distanzierte sich zwar zwischenzeitlich von einer vermeintlichen Attacke gegen die Wehren, doch diese äußerten nun in einem Pressegespräch, von seinen immer wieder vorgetragenen Vorwürfen gefrustet, ja sogar beleidigt zu sein.

Bei dem Gespräch in den Räumen des neuen Kronacher Feuerwehrzentrums wurde auch vom Bürgermeister und von Ratsmitgliedern deutlich gemacht, dass sie Simons Verhalten als nicht länger tragbar einstufen. Wie es nun weitergehen soll, lesen Sie hier bei inFranken-Plus.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren