Marktrodach
SPD-Marktrodach

Es kommt zur Kampfabstimmung zwischen Skall und Regel

Was sich längst abgezeichnet hat, wird nun Realität: Im Kampf um den Bürgermeistersessel im Marktrodacher Rathaus kommt es in Reihen der SPD zur Kampfabstimmung zwischen Oliver Skall und Dietmar Regel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Um den Chefsessel im Marktrodacher Rathaus gibt es aktuell  großes Gerangel.Archiv/Veronika Schadeck
Um den Chefsessel im Marktrodacher Rathaus gibt es aktuell großes Gerangel.Archiv/Veronika Schadeck
+2 Bilder

Während Skall von seinem Ortsverein in Oberrodach bereits grünes Licht erhalten hat, ließ sich der Ortsverein Unterrodach nach dem Rücktritt von Bürgermeister Norbert Gräbner aus der SPD etwas länger Zeit, um zu entscheiden, ob es für Skall einen parteiinternen Kandidaten geben soll. Doch nun sind die Unterrodacher zu dem Ergebnis gekommen, Dietmar Regel gegen Skall ins Rennen um die SPD-Bürgermeisterkandidatur zu schicken. Regel ist politisch gesehen kein Unbekannter. Lange Jahre war er bis 2014 Mitglied des Gemeinderates, ehe er sich zurückzog, um Jüngeren Platz zu machen - doch nun erfolgt die Kehrtwende.

Wie der Ortsverein Unterrodach mitteilt, erhielt der 63-jährige Regel langanhaltenden Beifall, als das Ergebnis der geheimen Wahl feststand. Bei nur einer Gegenstimme bedankte sich Regel für das Vertrauen. "Das ist ein deutliches Lebenszeichen unseres Ortsvereins in schwierigen Zeiten für die Sozialdemokratie", rief zudem der ehemalige Vorsitzende Klaus Steger in die Runde.

Vollversammlung soll entscheiden

In einer weiteren Abstimmung sprachen sich die Mitglieder dafür aus, den Bürgermeisterkandidaten der SPD in Marktrodach in einer Vollversammlung aller Mitglieder der beiden SPD-Ortsvereine zu nominieren. Dies müsse aber noch mit den Oberrodacher Genossen abgeklärt werden. Eine Zustimmung dürfte aber als sicher gelten, nachdem sich bereits Skall für diese Art der Nominierung ausgesprochen hatte. Als Termin für die Versammlung stehen der zweite beziehungsweise der dritte Sonntag im Juli im Raum.

Die Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Unterrodach, Daniela Dietl und Norbert Friedlein, bedankten sich in der Versammlung ausdrücklich bei Dietmar Regel für seine Bereitschaft und freuten sich, dass nun alle SPD- Mitglieder Marktrodachs eine echte Wahlmöglichkeit haben.

Der 45-jährige Skall hatte bereits im Vorfeld betont, dass es ein Zeichen gelebter Demokratie sei, wenn der SPD-Ortsverein Unterrodach einen eigenen Kandidaten stelle.

Entscheidend werden bei einer Vollversammlung die Anzahl der Mitglieder beider Ortsvereine am Tag der Einladung sein. Ausgehend davon, dass beide Bewerber ihre Reihen hinter sich haben, dürfte Skall einen Vorteil haben, nachdem allein Anfang des Jahres 14 Neumitglieder für den eh schon mitgliederstärkeren Ortsverein Oberrodach gewonnen wurden.

Ausgelöst wurde die ganze Debatte überhaupt erst durch den Rücktritt von Bürgermeister Norbert Gräbner aus der SPD. Dieser hatte Anfang des Jahres die Mitglieder seines ursprünglichen SPD-Heimatortsvereins Oberrodach mit der Aussage überrascht, 2020 erneut als Bürgermeister kandidieren zu wollen. Das wiederum hatte zu kontroversen Diskussionen geführt, weil die Mitglieder die Überlegung angestellt hatten, ob es nicht sinnvoller wäre, die Geschicke der Gemeinde in jüngere Hände zu legen. Die daraus resultierenden Unstimmigkeiten haben schließlich zum Austritt Gräbners aus der SPD geführt. Er will nun mit einer eigenen "sozialen Bürgerliste" bei der Wahl 2020 antreten und wird dann gegen einen seiner bisherigen Parteifreunde kandidieren.

"Bei uns ist noch alles offen", betont hingegen CSU-Ortsvorsitzender Jörg Müller, der eine eigene Kandidatur nicht ausschließt. Aktuell stehe die CSU aber hinter Norbert Gräbner.

Die Chance, dass sich ein Freier Wähler um den Chefsessel im Rathaus bewirbt, stuft Vorsitzender Michael Linke eher gering ein. Der Rechtsanwalt hatte bei der letzten Kommunalwahl seinen Hut in den Ring geworfen, will diesen nun aber lieber aufbehalten: "Diesmal trete ich aber definitiv nicht an."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren