Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger zeigte sich stolz angesichts so vieler engagierter Feuerwehrmänner und -frauen. Rund 3800 Feuerwehrleute stünden im Landkreis Kronach rund um die Uhr zur Verfügung, um Leben, Hab und Gut ihrer Mitbürger zu retten. Die Feuerwehren sorgten für ein Stück Lebensqualität. Wenn nötig, sei innerhalb weniger Minuten qualifizierte Hilfe da.
"Wir sind stolz, dieses großartige Jubiläum begehen zu können", hieß Festvorsitzender Hans Simon die Gäste beim Festkommers willkommen.
Bei strahlendem Sonnenschein zogen über 70 Feuerwehren am Sonntag durch Gehülz. Sie zeigten damit ihre Verbundenheit zum Jubelverein. Die Kreisbrandinspektion mit Kreisbrandrat Ranzenberger bildete eine starke Abordnung. Mit von der Partie war eine Reihe von Ehrengästen und Musikkapellen. Mit einer starken Abordnung vertreten war die Feuerwehr Kronach, die heuer 150-jähriges Bestehen feiert.
Der Musikverein Höfles-Vogtendorf spielte auch nach der Ankunft des Festzugs im Festzelt auf dem Gelände des TVE Gehülz.

Einen ausführlichen Bericht über das Jubiläum lesen Sie in der Montag-Ausgabe des Fränkischen Tag Kronach.