Laden...
Kronach
Ausstellung

Eine vielseitige Künstlerin

In der Galerie im Landratsamt sind Aquarelle, Quilts und Skulpturen von Maria Hausmann zu sehen. Bei der Ausstellungseröffnung herrschte großer Andrang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Künstlerin Maria Hausmann (links) mit Enkeltochter Hanna bei der Ausstellungseröffnung. Daneben ihr Ehemann Heinz Hausmann, Tochter Sonja König, die die Laudatio hielt, Landrat Klaus Löffler und die Kulturreferentin Gisela Lang Foto: privat
Die Künstlerin Maria Hausmann (links) mit Enkeltochter Hanna bei der Ausstellungseröffnung. Daneben ihr Ehemann Heinz Hausmann, Tochter Sonja König, die die Laudatio hielt, Landrat Klaus Löffler und die Kulturreferentin Gisela Lang Foto: privat
+1 Bild
Die zahlreichen Besucher waren in diesen Tagen bei der Eröffnung der ersten Einzelausstellung der ehemaligen Erzieherin Maria Hausmann überrascht vom vielseitigen Schaffen der Hobby-Künstlerin, die vor zwölf Jahren mit einem Aquarellmalkurs bei Miryam Gwosdek begann. Seit 2014 besuchte sie im Diözesanhaus Vierzehnheiligen weitere Aquarellmalkurse der Malerin Heike Dotzauer aus Nürnberg, die unter den Gästen war.

Ein ganz besonderer Schaffensbereich liegt in der Bildhauerei. Seit 2002 besucht sie jährlich auf besonderen Wunsch ihres Mannes eine oder zwei Wochen lang die von dem akademischen Bildhauer Heinrich Schreiber gegründete Sandsteinwerkstatt auf der Kronacher Festung.

Freies Schaffen liegt Maria Hausmann am meisten. So entstanden neben vielen Aquarellen auch kleine Pappmachéfiguren, von denen in der Galerie auch einige gezeigt werden. Seit über zehn Jahren ist sie in einer Patchworkgruppe aktiv und gestaltet unterschiedlichste Arbeiten mit verschiedenen Stoffen, Nähgarnen und Farben.

Kreiskulturreferentin Gisela Lang freute sich über die zahlreichen Besucher, stellte die Künstlerin vor, begrüßte viele Ehrengäste und Kunstinteressierte sowie Verwandte, Bekannte und Freunde der Ausstellerin. Gisela Lang, die die Ausstellung ganz hervorragend zusammenstellte, ist überzeugt, dass noch sehr viele Besucher in die Galerie kommen werden, die zu den regulären Öffnungszeiten des Landratsamtes bis zum 18. August zu sehen ist.

Landrat Klaus Löffler war begeistert von der großen Besucherschar. Er würdigte die Talente von Maria Hausmann, die mit ihren vielseitigen Kunstwerken viel Freude bereitet. Als Politiker-Ehefrau tritt sie mit ihrer Schaffensfreude und Begeisterung aus dem langen Schatten ihres Ehemannes. Der Landrat wies auf die Titelseite des Flyers "Kronacher Sommer" hin, die Maria Hausmann gestaltete.

Tochter Sonja König hielt sehr eindrucksvoll die Laudatio auf ihre kreative Mutter, die schon vor Jahrzehnten Kurse bei der Katholischen Erwachsenbildung besuchte und auch selbst Kurse angeboten hat. "Bei uns zu Hause wurde immer gebastelt, gemalt und Neues ausprobiert, auch heute noch mit den Enkelkindern", sagte Sonja König. Neue Impulse sind für Maria Hausmann ganz wichtig. Abschließend ging Sonja König auf das jüngste Sandsteinkunstwerk "Blicke" ein.


Fröhlicher Start

Die farbenfrohe, fröhliche und stimmungsvolle Eröffnung wurde von den Geschwistern Daniela und Sebastian Krügel musikalisch festlich umrahmt.

Maria Hausmann dankte allen Besuchern für ihr Kommen. Ihr besonderer Dank galt Landrat Klaus Löffler und Kulturreferentin Gisela Lang für die Möglichkeit, ausstellen zu können. Die Galerie im Landratsamt mit den vielen Hilfen, die gewährt werden, betrachtet sie als herausragende Förderung für Kunst und Kultur.