Wilhelmsthal
TV-Sendung

Ein Haus zum Wohlfühlen in Hesselbach

Das Team der RTL-2-Sendung "Zuhause im Glück" renovierte das Haus von Anikka Sunderland in Hesselbach. Aufgrund ihrer Krankheit stand dabei auch die Barrierefreiheit im Blickpunkt. Am 8. Januar lief die Ausgabe über die Fernsehbildschirme.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Fußmatte mit dem Logo der Sendung fällt am Hauseingang sofort ins Auge. Foto: Rebecca Vogt
Die Fußmatte mit dem Logo der Sendung fällt am Hauseingang sofort ins Auge. Foto: Rebecca Vogt

Die "Kleine Gasse" in Hesselbach bei Wilhelmsthal macht ihrem Namen alle Ehre. Sie ist gerade breit genug, um sie mit dem Auto passieren zu können. Auf halber Höhe steht ein altes Bauernhaus mit weißer Fassade. Hier wohnt Anikka Sunderland. Seit dem 8. Januar sind sie, ihre Geschichte und das alte Bauernhaus, durch die RTL-2-Sendung "Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben" einem deutschlandweiten Publikum bekannt.

"Ich fühle mich sehr wohl", sagt Anikka Sunderland und lässt den Blick durch ihre frisch renovierte Küche schweifen. Die junge Frau sitzt am Esstisch, vor sich eine Tasse Kaffee. Auf dem Küchenboden hat Hund Jake Platz genommen, Kater Teddy hat es sich auf der Eckbank bequem gemacht. Der Raum wirkt hell und einladend. Kaum zu glauben, dass es hier vor gut einem halben Jahr noch ganz anders aussah. Aus der düsterwirkenden, in die Jahre gekommenen Bauernhausküche ist ein moderner, einladender Raum geworden. "Ich habe es selbst noch nicht so ganz realisiert", sagt Sunderland.

Haus musste barrierefrei werden

Die Renovierung war auch aus einem anderen Grund dringend notwendig: Vor einigen Jahren erhielt Sunderland die Diagnose Multiple Sklerose. Durch die Krankheit stellte beispielsweise die Treppe vom Erdgeschoss in den ersten Stock, wo Sunderlands Schlafzimmer lag, ein ums andere Mal eine unüberwindbare Herausforderung dar. "Es gab Tage, an denen ich nach einem Viertel der Treppe umgedreht bin und dann auf der Couch im Wohnzimmer schlafen musste", erzählt Sunderland.

Für die Sendung, in der Familien in Not bei der Renovierung ihres Eigenheims geholfen wird, angemeldet hatte Sunderland ihre Schwägerin. Im Mai sei dann von RTL 2 der Anruf gekommen. "Ich war baff und habe geheult vor lauter Freude", erinnert sich Sunderland.

Näheres zu den Renovierungsarbeiten und den Neuerungen im Haus erfahren Sie hier.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren