Buchbach
Nachwuchsnachmittag

Dreijähriger bläst in Buchbach das Tenorhorn

Viele Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde Steinbach am Wald probierten auf Einladung der Blaskapelle im Buchbacher Kulturhaus Musikinstrumente aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jugendblaskapelle Buchbach begleitete unter der Leitung von Horst Büttner den Nachwuchsnachmittag musikalisch. Fotos: privat
Die Jugendblaskapelle Buchbach begleitete unter der Leitung von Horst Büttner den Nachwuchsnachmittag musikalisch. Fotos: privat
+1 Bild

Ein voller Erfolg wurde für die Blaskapelle Buchbach der musikalische Nachwuchsnachmittag, mit dem interessierte Kinder und Jugendliche für die Musik begeistert wurden. Vorsitzende Anja Becker und Jugendbetreuerin Katharina Frauenhofer waren überaus erfreut über den regen Zuspruch. Die musikalische Früherziehung wird die erste Stufe der musischen Ausbildung sein.

Groß war der Besuch von Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde Steinbach am Wald im Buchbacher Kulturhaus. Diese nutzten die Möglichkeit, einfach einmal ein Musikinstrument nach Herzenslust auszuprobieren.

Instrumenten erste Töne entlockt

Beim musikalischen Nachwuchsnachmittag wurden den Kindern und Jugendlichen die verschiedenen Musikinstrumente in Gedichtform vorgestellt, wobei der wissbegierige Nachwuchs den verschiedenen Klängen der Instrumente interessiert lauschte. Unter fachkundiger Anleitung der Mitglieder der Jugendblaskapelle Buchbach wurden dann die Instrumente, ob Flöte, Querflöte, Trompete, Tuba oder Trommel, ausprobiert, und es wurden den Musikinstrumenten erste Töne und Klänge entlockt.

Während sich der Nachwuchs an den Instrumenten versuchte, konnten sich die Eltern über Unterricht und Instrumente informieren und der Vorstellung der Orchesterschule Stockheim/Pressig durch den Leiter der Musikschule, Eugen Rebhan, und des Musikhauses Geiger folgen. Zudem gab es Informationen über die musikalische Früherziehung.

"Es geht nicht um Abwerbung von anderen Musikvereinen, sondern darum, mit diesem Nachwuchsnachmittag Kinder und Jugendliche dazu zu animieren, überhaupt ein Instrument zu erlernen", unterstrich die Vorsitzende der Blaskapelle Buchbach, Anja Becker. Diese Absicht, den Nachwuchs für die Musik zu interessieren und zu begeistern, bezeichnete die Vorsitzende als absolut gelungen.

"Man ist nie zu alt"

Die Jugendblaskapelle Buchbach begleitete unter der Leitung von Horst Büttner den Nachmittag musikalisch. Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Erfreut zeigte sich Anja Becker am Ende der Veranstaltung auch darüber, dass sich Erwachsene für das Thema interessierten und nachfragten, ob man ein Instrument erlernen kann, auch wenn man schon etwas älter ist. "Ein Instrument zu erlernen, dafür ist man nie zu alt", meinte die Vorsitzende. Die musikalische Früherziehung hauptsächlich für Kindergartenkinder werde die erste Stufe der musischen Ausbildung sein.bkb

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren