Wallenfels
Musical

Die Traumflieger erobern Wallenfels

In Wallenfels sind die "Angels" fleißig am Proben. Die Zuschauer dürfen sich auf ein neues Musical freuen, das unter die Haut geht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Endlich befreit - Sira und Ayla haben es geschafft, die gefangenen Traumflieger sind frei.  Susanne Deuerling
Endlich befreit - Sira und Ayla haben es geschafft, die gefangenen Traumflieger sind frei. Susanne Deuerling
+3 Bilder

Ein großes Gewusel vor, hinter und auf der Bühne im "Kulti", dem Kulturzentrum mitten in Wallenfels, verspricht bereits jetzt etwas ganz Großes. Und mit dem Musical "Traumflieger - werden Wünsche wahr?" wird es wirklich wieder ein Highlight im Leben der vielen kleinen und großen "Angels" sowie der hoffentlich zahlreichen Zuschauer geben.

Das Musical mit fast 50 Mitwirkenden, Livemusik von der choreigenen Band und insgesamt 17 tollen, fetzigen, träumerischen, aber auch inhaltlich anspruchsvollen Liedern ist aber noch nicht alles. Erstmals wird in Wallenfels eine große LED-Videoleinwand mit digitalen Bühnenbildern und Animationen von Sabrina Lutz installiert. Eine Sensation, erübrigen sich doch viele der oft zeit- und platzraubenden Kulissenschiebereien.

Bei den Proben immer an vorderster Front, überall zu finden und individuell bei Ausfällen einsetzbar ist Annegret Hümmrich. Als "Angels"-Chefin trägt sie die Verantwortung für viele kleine und große "Angels". Ihre Kritik, aber auch ihr Lob wird gerne angenommen, sie ist aber auch Perfektionistin. Aber es gibt sowieso jeder sein Bestes, man hilft sich beim Umziehen, beim Lernen und identifiziert sich ganz schnell mit dem Stück und der Figur, die man spielt.

Es ist ein Musical, das unter die Haut geht und vor allem sehr sehr zeitgemäß ist. Es erzählt auf märchenhafte Weise, wie Träume und die Fantasien der Menschen durch zu viel Medienkonsum verloren gehen. Nur die Traumflieger geben sich diesem Konsum nicht hin und bewahren sich ihre Träume.

Befreiung aus dem Verlies

Doch der böse Monitorus hat mit seinen Helfern fast alle Traumflieger gefangen. Nun kann sich kein Kind oder Erwachsener mehr an seine Träume erinnern oder gar seiner Fantasie freien Lauf lassen. Der Mond und der Abendstern bemerken das Unheil als erstes. Sie merken, dass nur die einzigen verbliebenen Traumfliegerinnen Ayla und Sira die Gefangenen aus dem Verlies befreien können. Mithilfe der Waldgeister und des kauzigen Wurzelzwergs Kalli, der Elster Dorothea, der Feldmaus Mathilde und der lustigen Maulwurfbrigade (die kleinen "Angels") versuchen sie nun, die Traumflieger zu befreien. Und dabei wird sicher jeder große und kleine Zuschauer mitfiebern und hoffen, dass wirklich alles gut ausgeht und Träume und Wünsche wieder wahr werden.

Topaktuelle Themen wie Mediensucht bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und der Naturschutz werden in einigen Liedern besungen. Hierzu wurden die Texte von Annegret Hümmrich speziell umgeschrieben. Es gibt viel lustige Szenen und Lieder, aber auch einiges zum Nachdenken. Bunte Kostüme, der böse Monitorus und seine Monitore erscheinen in speziellen LED-Kostümen in Anspielung auf die Medien, tolle Tänze und Mitwirkende, die sich voll mit ihrer Rolle identifizieren - all das versprechen die Aufführungen der "Traumflieger".

Ein Hingucker wird auch der Eingangsbereich vor dem "Kulti" sein und sicher auch der Abschlusssong, bei dem die Zuschauer mit Knicklichtern in den stimmungsvollen Abspann eingebunden sind - man kann gespannt sein.

Vorstellungen und Restkarten

Termine Premiere am Samstag, 30. März, um 19.30 Uhr.

Aufführungen am Sonntag, 31. März, 17 Uhr, und am Samstag, 6. April, 19.30 Uhr.

Tickets Restkarten sind noch erhältlich in der Raiffeisenbank in Wallenfels, Preis 13 Euro für Erwachsene, Kinder bis 12 Jahre 6 Euro.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren