Neuses
Jubiläum

Die Neuseser Basisarbeit begeistert

Der Gartenbauverein Neuses besteht seit 40 Jahren und erntete bei der Jubiläumsfeier viel Lob für sein vorbildliches Engagement.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Gedichtvortrag "Wir sind die Gat'n Ratt'n" erinnerten Greta, Lisa, Milla, Lenya, Nils, Viktoria, Emma und Luzy an die Erfolgsgeschichte des Nachwuchses seit 1991. Gerd Fleischmann
Mit einem Gedichtvortrag "Wir sind die Gat'n Ratt'n" erinnerten Greta, Lisa, Milla, Lenya, Nils, Viktoria, Emma und Luzy an die Erfolgsgeschichte des Nachwuchses seit 1991. Gerd Fleischmann
+4 Bilder

Im Rahmen eines Hüttenfestes beging der Gartenbauverein Neuses bei traumhaften Witterungsbedingungen sein 40-jähriges Bestehen, das zu einem vollen Erfolg für die große Gemeinschaft der Hobbygärtner unter der Leitung von Jutta Dietzel wurde. Einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Jubiläumsfeierlichkeiten leisteten die "Neuseser Gat'n Ratt'n" mit Jugendleiterin Claudia Bobreck. Schließlich durfte eine besondere Anerkennung Uwe Bobreck - er ist bereits 22 Jahre Zweiter Vorsitzender - erfahren. Das verdiente Vorstandsmitglied wurde von Jutta Dietzel unter großem Beifall zum Ehrenmitglied ernannt.

Unter anderem standen das Bemalen von Treibholz-Ästen - damit wurde an die Flößertradition erinnert - , ein Kinderflohmarkt sowie Kinderschminken auf dem Programm. Viel Beifall erhielten Greta, Lisa, Milla, Lenya, Nils, Viktoria, Emma und Luzy für ihren Gedichtvortrag "Wir sind die Gat'n Ratt'n". Schließlich hatten auch die Kinder am Dorfbach ihr Wasservergnügen. Außerdem sorgten für stimmungsvolle Musik Garry und Marco. Die farbenfrohe Lasershow beim Festfinale am Abend begeisterte Jung und Alt.

222 Mitglieder

Jutta Dietzel berichtete in ihrem Rückblick von einer beispielhaften Erfolgsgeschichte, welche die früheren Vorsitzenden Albin Fischer und Hans Köcher eingeleitet hatten. Neben der Aus- und Weiterbildung im Bereich der Gartenpflege, der Ortsverschönerung, der Brauchtumspflege wie Aufstellen der Osterkrone, das Binden von Palmsträußchen, Basar am Erntedanksonntag, Aufstellung eines Fronleichnamsaltars sowie einer intensiven Jugendarbeit habe man den Verein beachtlich nach vorne gebracht. Das gesellschaftliche Engagement habe Früchte getragen, so dass der Verein derzeit 222 Mitglieder zähle, so voller Stolz die Vorsitzende. Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein zeigte sich beeindruckt von der Erfolgsgeschichte der Neuseser Hobbygärtner, die mit Engagement, Ideenreichtum und Freude an der Natur einen wesentlichen Beitrag für die Heimat geleistet haben."Ihr habt das gesellschaftliche Leben positiv beeinflusst." Zur Freude der Jugend verteilte der Bürgermeister Eintrittskarten für die Rodelbahn und für das Freibad.

Um die Aufgabenpalette, so stellvertretender Kreisvorsitzender Volker Wündisch, derart überzeugend wahrzunehmen, sei ein hohes Maß an Sachverstand, Idealismus und ehrenamtlicher Arbeit vonnöten. Hierin begründe sich auch das Erfolgsrezept des Gartenbauvereins Neuses, dem Wündisch für seine Leistungen im Dienste der Allgemeinheit den Dank der 5400 Mitglieder des Kreisverbandes aussprach. "Ihr könnt auf diese großartige Entwicklung im Flößerdorf Neuses stolz sein", so anerkennend der stellvertretende Kreisvorsitzende.

Der Vorsitzende vom "Verein für Kulturpflege Neuses", Winfried Lebok, überbrachte die Glückwünsche der örtlichen Vereine. "Wir schätzen die gute Zusammenarbeit", versicherte unter großem Beifall der vielen Gäste Winfried Lebok.

Neben den örtlichen Vereinen zeigten auch mehrere Abordnungen aus dem Landkreisgebiet ihre Verbundenheit mit dem Gartenbauverein Neuses. Sicherlich wird das 40-jährige Bestehen dank des Einsatzes vieler Helfer als ein weiterer Meilenstein in die Vereinsgeschichte eingehen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren