Marktrodach
Musical

Die Geschichte von Lazarus in Unterrodach

Der Kinder- und Jugendchor "Marktrodacher Ohrwürmer" führt am Donnerstag, 3. Oktober, in der Michaeliskirche das Adonia-Musical "Herzschlag" auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach den vielen Proben freuen sich die jungen Sänger auf die Aufführung des Musicals. Foto: Maria Löffler
Nach den vielen Proben freuen sich die jungen Sänger auf die Aufführung des Musicals. Foto: Maria Löffler

Sie singen von Glaube, Liebe und Hoffnung und von Jesus Christus als ganz normalem Mann. Der Kinder- und Jugendchor "Marktrodacher Ohrwürmer" führt das Adonia-Musical "Herzschlag" auf. Es findet statt am 3. Oktober um 17 Uhr in der Michaeliskirche in Unterrodach.

"Wo ist meine zweite Stimme?", fragt Chorleiterin Fabienne Heinritz bei der Probe und blickt auf die 17 Kinder und Jugendlichen im Alter von sieben bis 18 Jahren. Sie steht im Gemeindehaus und dirigiert die Ohrwürmer zur Musik. Die haben noch so ihre Probleme mit dem Ablauf. "Aber bis zur Aufführung sitzt das", versichert Annemie Guggemos, die zweite Chorleiterin.

Was bei den Proben vor allem auffällt, ist der Spaß, den die jungen Leute haben. Sie blödeln auch mal herum oder lachen, wenn sie sich verhaspelt haben. "Es soll ja Freude machen und keine Bestrafung sein", sind sich die Leiterinnen einig. Sie sind selbst noch ziemlich jung, studieren beide und haben viel Einfühlungsvermögen und einen guten Draht zu ihren Schützlingen. Das Musical wird am 3. Oktober um 17 Uhr in der Michaelskirche in Unterrodach aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Es handelt sich dabei um die biblische Geschichte von Lazarus und wird zu großen Teilen in die Jetzt-Zeit übertragen.

Zu Beginn wird Lazarus ins Krankenhaus eingeliefert und seine Schwestern Maria und Marta kommen zu ihm in die Notaufnahme. Dort müssen sie erst einmal warten. Die Geschwister sind gut mit (Immanuel) Jesus befreundet und hoffen, dass er Lazarus helfen kann. Doch er kommt nicht und Lazarus stirbt. Die Schwestern bleiben in Trauer zurück. Als Jesus schließlich doch auftaucht, lässt er sich das Grab zeigen und es öffnen. Er ruft Lazarus und dieser steht wieder auf. Dieses Wunder schlägt Wellen und Jesus wird für die religiöse und weltliche Elite zur Gefahr. Sie wollen ihn schließlich aus dem Weg räumen.

Der Kinder- und Jugendchor "Marktrodacher Ohrwürmer" gehört zum CVJM Marktrodach. Gegründet wurde er durch Christiane Grießbach. Seit 2012 wird er von Fabienne Heinritz und Annemie Guggemos geleitet. Er besteht aus 17 Jugendlichen, und jeder ab der ersten Klasse ist willkommen.

Das Repertoire des Kinder- und Jugendchores umfasst überwiegend kirchliche Lieder, aber auch ein paar weltlich-populäre Songs. Seine Auftritte hat der Chor üblicher Weise bei Gottesdiensten oder bei CVJM-Veranstaltungen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.