Kronach
Programm

Die Fousanaochter stehen in den Startlöchern

Die Kroniche Fousanaocht wird 55 Jahre jung. Das muss gebührend gefeiert werden. Nach fünfjähriger Pause findet heuer erstmals wieder am 10. November ein Prinzenball im Kronacher Schützenhaus statt. Der Kartenvorverkauf beginnt am Samstag, 13. Oktober.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Inthronisierung des Prinzenpaars der Session 2017/18Archiv, Hans Franz
Bei der Inthronisierung des Prinzenpaars der Session 2017/18Archiv, Hans Franz

Im Jubiläumsjahr wollen es die Kroniche Fousanaochter so richtig krachen lassen. Bei einem Pressegespräch gaben der Präsident Uli Böhm und Regisseur Matthias Simon schon einmal einige Appetithäppchen der Jubiläums-Session preis.

Aufgrund des Jubiläums wird der Kroniche Fousanaocht eine ganz besondere Ehre zu teil. "Erstmals überhaupt werden wir die oberfränkische Faschingseröffnung des Fastnachtsverbands Franken ausrichten für alle Faschingsvereine aus ganz Oberfranken", zeigt sich Uli Böhm stolz. Am Sonntag, 4. November, werden dabei Abordnungen der insgesamt 79 oberfränkischen Mitgliedsvereine des Fastnachtsverbands Franken im Kronacher Schützenhaus erwartet. Beginn dieser verbandsinternen Veranstaltung, deren Ausrichtung jährlich einem anderen Faschingsverein obliegt, ist um 14 Uhr. "Wir werden eigens für diese Veranstaltung ein circa zweieinhalbstündiges Programm mit Garde- und Showtanz, Büttenreden und vielem mehr auf die Bühne bringen, um damit einen Querschnitt unserer Kroniche Fousanaocht zu präsentieren", kündigt Matthias Simon an.

Während es sich dabei um eine verbandsinterne Veranstaltung handelt, richtet sich die darauf folgende Veranstaltung am Samstag, 10. November, an die Öffentlichkeit. An dem Tag findet erstmals seit 2013 wieder ein Prinzenball im Schützenhaus statt, womit man an die Tradition früherer glanzvoller Bälle dieser Art anknüpfen möchte.

Das Präsidium hat sich ganz bewusst für diesen Auftakt entschieden, nachdem das in den vergangenen Jahren immer in kleinerem Rahmen auf der Festung Rosenberg beziehungsweise im historischen Rathaussaal erfolgte. Da die Fousanaocht aber für die ganze Bevölkerung gedacht sei, wolle man sie auch gleich einbeziehen. So sei es doch gerade die Spannung, wer das neue Prinzenpaar werde, die den Faschings-Start ausmache. Wer dieses Mal Kronachs Thron besteigt, darüber herrscht natürlich bis zum Schluss größtes Stillschweigen. Ein kleiner Tipp war Matthias Simon dann aber doch zu entlocken: "Die beiden haben vielleicht nicht unbedingt damit gerechnet, aber sie haben sich offensichtlich sehr darüber gefreut."

Den Auftakt in die Fasching-Session auf der Festung beziehungsweise im historischen Rathaus-Saal hatte man eingeführt, nachdem das Interesse am Prinzenball - früher ein echtes Großereignis in Kronach - seitens der Bevölkerung mehr und mehr nachgelassen hatte. Heuer will man dieseWiederbelebung der schönen Tradition Prinzenball soll für jede Menge frischen Wind sorgen. Neben der mit großer Spannung herbei efieberten Vorstellung des neuen Prinzenpaars und dessen Inthronisierung sowie Verabschiedung der scheidenden Regenten wird an dem Abend auch der Jubiläums-Faschingsorden vorgestellt. Zudem erfolgen Ehrungen des Fastnachtsverbands Franken.

Verschiedene Tanzgarden sorgen ebenso für Stimmung wie die kultige Tom-Tom-Band unter Leitung von Uli Böhm mit Musik, die jeder kennt und jeder mag. Der um 19.11 Uhr beginnende Ball ist für die ganze Bevölkerung gedacht .

Auf Hochtouren laufen auch die Vorbereitungen für die weiteren Termine der Jubiläums-Session. Die vier Termine der Büttenabende (15., 16., 22. und 23. Februar 2019 im Schützenhaus Kronach) sollten sich alle Faschingsfans schon einmal gut vormerken wie auch für den Kinder-Büttenabend (1. März 2019 Schützenhaus Kronach). Ein weiterer Höhepunkt wird der Jubiläums-Faschingsumzug mit Motivwagen am Faschingssamstag mit anschließendem Stadtsturm.

Jetzt aber ergeht erst einmal Einladung zum Prinzenball. Der Kartenvorverkauf bei Optik Stöckert beginnt am Samstag, 13. Oktober. Dort kann man sich auch die Plätze aussuchen. Der Preis pro Karte beträgt elf Euro, an der Abendkasse kosten die Tickets 13 Euro.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren