Laden...
Kleintettau
Tierwelt

Die Faszination der Tropen kann man in Kleintettau hautnah erleben

Das Tropenhaus Kleintettau wartet mit einer weiteren Attraktion auf: Künftig finden Nachtwanderungen durch "Klein-Eden" statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Ricker zeigte den Besuchern verschiedene Schlangen.Veronika Schadeck
Michael Ricker zeigte den Besuchern verschiedene Schlangen.Veronika Schadeck
+1 Bild

Am vergangenen Samstagabend war es mal wieder soweit: Die Teilnehmer einer Nachtwanderungen durch das Tropenhaus Kleintettau konnten nicht nur eine tropische Pflanzenvielfalt sowie mehr als 50 Amphibien und Reptilien sehen, sondern auch eine Kolonie von Blattschneiderameisen, und das alles in einem beleuchteten Ambiente.

500 000 Ameisen in der Kolonie

Es war faszinierend zu beobachten, wie die wirbellosen Tiere mit ihren Mundwerkzeugen Pflanzenblätter durch etwa 30 Meter lange Röhrengänge trugen, diese in kleine Stücke zerteilten und in ihren Bau transportierten. Derzeit befinden sich circa 500 000 Ameisen in der Kolonie.

Im Rahmen von "Faszination Tropen erleben" zeigten der Leiter der Sonderausstellung, Michael Ricker, und der wissenschaftliche Leiter, Ralf Schmitt, neben Ameisen auch Reptilien, Amphibien und Wirbellose. Unter den ausgestellten Schlangen finden sich viele Farben, Formen und Größen von den milchweißen Strahlennattern bis zum drei Meter langen und 40 Kilogramm schweren Python. Die Tiere sind auf tropischen Plantagen zu Hause. Beim Rundgang wurde auch fundiertes Wissen speziell über die Fauna der Tropen vermittelt.

"Die Nachtwanderungen werden auch deshalb durchgeführt, um die nachtaktiven Tiere in einer besonderen und faszinierenden Atmosphäre zu erleben", erklärte Ralf Schmitt.

Zu den Osterferien soll es eine weitere Attraktion geben: Angeschafft werden ein Graupapagei und ein weiteres seltenes Vogelpaar. Mehr wollte Ralf Schmitt noch nicht verraten.

Mittlerweile ist man auch dabei, das Tropenhaus als "lebhaftes" Material in das Unterrichtsfach Geologie einzubauen. Damit wollen die Verantwortlichen auch verstärkt Schulklassen ins Tropenhaus locken.

Fünf weitere Termine

Die nächsten Nachtwanderungen zu den Reptilien und Amphibien finden am 31. Januar sowie am 14., 15., 21. und 22. Februar statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Start der Führungen um 19 Uhr. Die Veranstaltungen enden jeweils gegen 20.30 Uhr (Näheres unter Telefon 09269/77143).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren