Steinwiesen
Kriegertanz

Die Chickendales machen Kriegertanz in Steinwiesen zur Augenweide

Beim Kriegertanz ging es "back to nature" - Mottobars, Aufführungen und tolle Masken sorgten für eine Superstimmung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Immer wieder eine Augenweide - die sexy Girls der  Chickendales.sd
Immer wieder eine Augenweide - die sexy Girls der Chickendales.sd
+9 Bilder

Das Motto der Bars beim Kriegertanz in Steinwiesen blieb wieder bis zuletzt geheim. Heuer begeisterten die beiden Bars mit dem Thema "Back to nature" - "Zurück zur Natur" und so flogen Bienen, Elfen und Schmetterlinge durch die Halle, Vogelscheuchen, Käfer und Rentiere und Rosensträucher verwöhnten kulinarisch die Gäste und von der Kuh gab es zwar keine Milch, aber allerhand andere Getränke.

In der Holzfällerhütte warteten gestandene Holzfäller auf Kundschaft und von der "Blumenkönigin" an der Eingangskasse gab es Lose für die ersten 200 Besucher über 18. Ein Heidenspaß, wurde doch jede Niete mit einem Kuss belohnt, den aber keiner bei den anwesenden Herren abholen wollte. Und so war die Stimmung bereits am Eingang sehr gut, was sich im Laufe des Abends noch weiter steigerte.

Die neue Klopferbar begeisterte nicht nur eingefleischte Klopfertrinker, sondern andere Gäste. DieSpitzenband "Ghostriders" unterhielt mit ihrem unverwechselbaren Sound zum 31. Mal die "alten und jungen Krieger", und die Tanzfläche war von Anfang an gut gefüllt. Die Superstimmung wurde noch getoppt, als das Prinzenpaar Anna II. und Robert II. mit ihrer Prinzengarde einzogen. Mit einer kleinen Rede begrüßten sie das närrische Publikum.

Der Zweite Vorsitzende der Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK), Roland "Elvis" Kuhnlein, konnte außerdem die Chickendales begrüßen, die im sexy Outfit als Superhelden die jungen und etwas reiferen Männer zu bezirzen verstanden und mit ihrem Tanz die Halle so richtig zum Beben brachten.

Mit einem "Tanz der närrischen Hoheiten" und dem stimmungsvollen Auszug der Tanzgruppen ging das Showprogramm zu Ende. Doch die vielen faschingsbegeisterten Narren feierten noch bis in die Morgenstunden, um es in der Kriegersprache zu sagen: Bis zum Morgenappell. Steinwiesen war wieder mal fest in Narrenhand mit Stimmung, Spaß und Tanz. Helau

Krumme Töne und falsche Klänge - oder andersrum? Egal, beim großen Faschingszapfenstreich der Friedbirds und der Original Quergstraaften war das eigentlich egal. Hauptsache es macht Spaß. Und so begann das Faschingswochenende mit dem Zapfenstreich vor dem Kriegertanz durch die Straßen der Hochburg Steinwiesen von der Becka zurück zur Becka.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren