Ludwigsstadt
Musik

Auch Autofahrer müssen Radios nachrüsten: Umstieg auf DAB+ im Kreis Kronach

Am 1. April ging in Ludwigsstadt ein neuer Sendestandort des Bayerischen Rundfunks in Betrieb. Die Übertragungstechnik DAB+ soll das Radiohören um ein Vielfaches verbessern. Auch in Kronach könnte umgerüstet werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
DAB+ in Ludwigsstadt: Die Empfangsmethode für Radioprogramme soll eine rauschfreie Übertragung von Musik und Nachrichten garantieren. Symbolfoto: Lukas Schulze/dpa
DAB+ in Ludwigsstadt: Die Empfangsmethode für Radioprogramme soll eine rauschfreie Übertragung von Musik und Nachrichten garantieren. Symbolfoto: Lukas Schulze/dpa

Radiohören wie nie zuvor: Das verspricht der Bayerische Rundfunk mit der Inbetriebnahme seines neuen Sendestandorts in Ludwigsstadt. Die Empfangsmethode DAB+ soll eine rauschfreie Übertragung von Musik und Nachrichten mit optimalem Klang garantieren und löst die bisherige UKW-Technik ab. Außerdem bietet DAB+ neben einer größeren Programmauswahl verschiedene Zusatzfunktionen. Zwei Sender mit insgesamt 13 Programmen sind seit dem 1. April vom umgebauten Sendemast in Ludwigsstadt aus empfangbar.

Lesen Sie auch: Führt neue Stromtrasse durch den Kreis Kronach? Minister vertagen Entscheidung

Beim Akustikumstieg gibt es allerdings auch einiges zu beachten. Nicht alle Autoradios können beispielsweise schon DAB+-Programme empfangen. Sie müssen nun mit einem speziellen Adapter umgerüstet werden. Weitere DAB+-Standorte für Franken stehen bereits fest. Unter anderem ist ein Sendemast für die Stadt Kronach im Gespräch, der noch dieses Jahr installiert werden könnte. Die zehn wichtigsten Fakten zum Umstieg auf DAB+ im Landkreis Kronach finden Sie im ausführlichen Artikel auf inFranken.dePLUS.

Auch interessant: Lücken im Kronacher Mobilfunk-Netz sollen gestopft werden

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren