"Ich bin selber überrascht, wie gut es läuft, sowohl bei den Vorbereitungen, als auch beim Vorverkauf", sagt Samuel Rauch, Leiter des Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter, gegenüber unserer Zeitung. Der Besucherrekord im vergangenen Jahr mit über 1300 Besuchern könnte dieses Jahr noch getoppt werden. Denn bisher läuft der Vorverkauf super. Bereits jetzt wurden mehr Karten verkauft als im vergangenen Jahr. "Wenn dann auch noch das Wetter passt, wird es definitiv was", freut sich Samuel Rauch
Im Vorfeld zum Open Air findet im Februar jedes Jahres ein "Festung rockt"-Contest statt. Dabei treten regionale Bands auf und die Zuschauer können dann entscheiden, welche Bands beim eigentlichen Festival auftreten dürfen. In diesem Jahr sind es: "The Riffsurfers" (Kronach), Arms Like Snakes (Coburg) und Waste (Bayreuth). "Es liegt mir am Herzen, dass die lokale Szene mit vertreten ist", sagt Rauch Nachdem der Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter zu einem Drittel von der Stadt, zu einem Drittel vom Landkreis und zu einem Drittel auch von der Erzdiözese Bamberg mitfinanziert wird, sollen auch die regionalen Bands die Chance erhalten, auftreten zu können. Es geht schließlich auch darum, die regionale Szene zu stärken.
Zum fünfjährigen Bestehen von "Die Festung rockt" ist natürlich auch was anders. So spielen dieses Jahr fünf überregionale Bands plus drei regionale. Den krönenden Abschluss bildet "Deine Jugend" aus Berlin als Aftershowband. Diese wird ab 24 Uhr den Besuchern noch einmal richtig einheizen.
"Die Festung rockt" ist eine Veranstaltung von Jugendlichen für Jugendliche. Über 60 Jugendliche helfen mit, dass das Festival stattfinden kann. "Weil wir ein Jugendzentrum sind, dürfen Jugendliche ab 14 Jahren bis 24 Uhr rein. Und auch das Line-Up ist auf die Zielgruppe von 14 Jahren bis Mitte 20 ausgelegt", informiert Samuel Rauch. All diejenigen die noch keine 14 sind, aber trotzdem gerne auf die Festung wollen, brauchen einen Erziehungsberechtigten, also Mutter oder Vater, an ihrer Seite. Auf die Frage, ob auch die Stadt voll und ganz hinter dem Projekt steht, sagt Samuel Rauch: "Ich habe das Gefühl, dass die Stadt Kronach voll hinter dem Projekt des ,Struwwelpeter‘ steht. Denn die Stadt kann damit auch wieder ein Zeichen setzen, für die junge Generation weiterhin attraktiv zu sein und zu bleiben."
Beginn ist am 28. Mai um 15 Uhr. Der Einlass beginnt um 14.30 Uhr. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Line Up:
15 Uhr The Riffsurfers
16 Uhr Arms Like Snakes
17 Uhr Waste
18.10 Uhr Scatoons
19.45 Uhr Bakkushan
21 Uhr Sondaschule
22.30 Uhr Itchy Poopzkid
24 Uhr Deine Jugend
Danach: DJ-Action