Kronach
Konzert

Alle zwölf Kinder musizieren mit ihren Eltern im "Büddl-Express"

"Wo Musikanten sind, ist Fröhlichkeit": Unter diesem Motto spielt der Musikverein "Büddl Express" e.V. am kommenden Sonntag ab 15 Uhr auf der Seebühne auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der "Büddl Express" spielt am 1. September auf der Seebühne in Kronach unter der Leitung von Dominik Richter.  Foto: privat
Der "Büddl Express" spielt am 1. September auf der Seebühne in Kronach unter der Leitung von Dominik Richter. Foto: privat
+3 Bilder

Zum nunmehr vierten Mal in Folge gibt sich die Großfamilie von Katharina und Burkhard Neubauer (Windheim) mit ihren zwölf Kindern die Ehre und spielt auf der Seebühne im ehemaligen Landesgartenschaugelände Blasmusik. Wer diese Musikformation noch nicht kennt, hat am kommenden Sonntag, 1. September, die Chance, ein Familientreffen der besonderen Art live mitzuerleben.

Alle zwölf Kinder sind musikalisch ausgebildet

Es ist schon etwas Besonderes, zwölf Kinder großzuziehen und jedem Kind eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen. Wenn dann nach Jahren des Unterrichts und des Übens eine komplette Blaskapelle auf der Bühne spielt, erfüllt es die Eltern schon mit gewissem Stolz. Alle Kinder haben sichtlich ihre Freude an diesem Hobby und gründeten von sich aus, vor drei Jahren, einen Blasmusikverein, der nun schon auf über 60 Mitglieder angewachsen ist. Bei den 21 aktiven Musikern sind noch ein paar Freunde bzw. "Ehepartner in spe" mit dabei, damit das Orchester auch einen "runden Klang" hat und man den Zuhörern eine hervorragende Qualität bieten kann. Da sich Erster Dirigent Florian Neubauer noch in Guadalajara, Mexiko, aufhält, wird Dominik Richter - Dirigent des MV Pressig - dieses Konzert leiten. Er ist ebenfalls seit der Vereinsgründung Mitglied.

Soundtrack zum Mauerfall

Jonas Löffler und Alexander Schmitt übernehmen das Schlagwerk im Verein. Beide sind bestens mit der Familie befreundet und spielen auch im MV Windheim Perkussives. Theresa Neubauer, die ursprünglich Schlagzeug erlernt hatte, wird beim Seebühnenkonzert dieses Jahr das Stück "Wind of Chance" auf der Gitarre vortragen. Ihre Schwester Sarah unterstützt sie dabei gesanglich. Dieses Stück hat sie sich extra ausgesucht, da es mit dem Mauerfall vor 30 Jahren eng verbunden ist. "Der Wind der Veränderung bläst geradewegs" - und so ist der "jüngste" Neubauer, Anton, auch schon zwölf Jahre alt und spielt nun schon seit vier Jahren Trompete.

Extra für ihn wird die "Antonin-Polka" erklingen. Lukas und Christoph haben sich die Polka "Mein bester Freund" als Solostück für Tenorhorn und Bariton ausgesucht. Des Weiteren hat Vorstand Sebastian Neubauer mit dem Dirigenten ein wohlgefälliges Programm aus weiteren Böhmischen und Fränkischen Titeln zusammengestellt, welches beim Publikum sicherlich viele Erinnerungen und Emotionen wecken wird. So kommen - neben den bekannten Klassikern von Ernst Mosch - auch Titel wie "Wo Musikanten sind" und die neue "Polka ins Glück" zu Gehör.

Filmteam ist dabei

Etwas aufgeregt ist Vorstand Sebastian Neubauer dann doch, denn der Bayerische Rundfunk wird mit einem Filmteam am Sonntag vor Ort sein, um über diese einmalige Großfamilie und Musikformation zu berichten. Bereits seit zwei Jahren soll diese Reportage über den "Büddl Express" gefilmt werden. Dazu kommt das Fernsehteam von Hans-Peter Kernstock schon einige Tage vorher nach Windheim, um die Familie zu interviewen und die häusliche Musikprobe und Arbeit zu filmen.

Künstlerische Zusammenkunft

Der Auftritt auf der Seebühne in Kronach wird mittlerweile traditionell als Anlass genutzt, sich zumindest einmal im Jahr zusammenfinden, um gemeinsam mit der Familie und Freunden öffentlich zu musizieren.

Über zahlreiche Gäste und Unterstützung würden sich die Musiker sehr freuen, auch um zu zeigen, dass der Landkreis Kronach etwas zu bieten hat und kann.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren