Kronach
Preise

Unternehmer aus dem Landkreis in vier Kategorien ausgezeichnet

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich zeichnete die Gewinner des Cranach Unternehmerpreises 2012 aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gewinner des Cranach-Unternehmerpreises mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie mit den Vorsitzenden von Kronach Creativ, Rainer Kober (hintere Reihe, Zweiter von links).
Die Gewinner des Cranach-Unternehmerpreises mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie mit den Vorsitzenden von Kronach Creativ, Rainer Kober (hintere Reihe, Zweiter von links).
+3 Bilder
Über 40 Betriebe hatten sich um den Preis beworben, der in drei Kategorien ausgeschrieben war und unter anderem vom Regionalmarketingverein Kronach Creativ vergeben wurde.
Die Innocept engineering GmbH, Kronach/Neuses ist der erste Preisträger des Cranach Unternehmerpreises in der Kategorie "Gründung". Im Bereich "Innovation" konnte die Guntram Wolf Holzblasinstrumente GmbH aus Kronach zum Sieger gekürt werden. Beim "Regionalen Engagement" wurde die Wunder-Köstner Automatisierungstechnik GmbH aus Nordhalben geehrt.

Hervorragende Unternehmen


Alexander Müller, bezeichnete diese Preisverleihung in seinem Hause, dem Autohaus Müller, als Novum. Die Verleihung zeige, welche hervorragenden Unternehmen im Landkreis Kronach vorhanden sind.
Die Innocept engineering GmbH in Kronach steht für die Entwicklung komplexer Produktteile aus Kunststoff in verschiedenen Industriezweigen. Vor allem die Automobilzulieferindustrie nimmt einen hohen Stellenwert ein. Entwickelt werden vom Betrieb beispielsweise die Gehäuse für Autospiegel oder Innengriffe für Autotüren.

Innovation im Instrumentenbau


Die Guntram Wolf Holzblasinstrumente GmbH in Kronach steht für Innovationen im Instrumentenbau. So hat der Familienbetrieb eine Oboe entwickelt, die lauter als herkömmliche Instrumente klingt. Entwickelt wurde auch ein komplettes Kinderprogramm der Orchesterinstrumente Oboe, Klarinette und Fagott. Mittlerweile ist das Unternehmen weltweit bei Musikern ein Begriff.
Die Wunder-Köstner Automatisierungstechnik GmbH aus Nordhalben erstellt Steuerungs- und Prüfsysteme für Sondermaschinen. Derzeit hat das Unternehmen vier Mitarbeiter. Der Betrieb hat einen wesentlichen Anteil daran, dass in Nordhalben ein Nahwärmenetz realisiert werden konnte. Unzählige ehrenamtliche Stunden wurden in dieses Vorhaben investiert.
Ausgezeichnet mit dem Leserpreis wurde Marcus Appel mit seiner Bioenergiedorf Effelter GmbH & Co.KG. Der Landwirt hat vor einigen Jahren in eine Biogasanlage investiert. Dies bildete den Grundstock, um das Dorf Effelter von großen Energieversorgern unabhängig zu machen. Über 40 Gebäude sind an ein eigenes Nahwärmenetz angeschlossen, das von einer landwirtschaftlichen Biogasanlage und einem zuschaltbaren Hackschnitzelwerk versorgt wird. Mittlerweile werden auch mehr als 200 Prozent des benötigten Stroms erzeugt. Energieträger sind Mais, Gras, Gülle, Holz, Sonne und Wasser.
Der Schirmherr der Veranstaltung, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich bezeichnete diese Preisverleihung als eine Gelegenheit, die starke Wirtschaft des Frankenwaldes zu präsentieren. Er bezeichnete den Mittelstand als das "Herz unserer Wirtschaft". Die in mittelständischen Betrieben praktizierte Unternehmensstruktur sei ein großer Vorteil gegenüber den vor allem in Ballungszentren ansässigen, oftmals unflexiblen Großbetrieben.

IErinnerung an erste Auslobung


Sein Dank galt den Nachfolgegenerationen, die ihr Erbe nicht "verklopfen", sondern dies weiterentwickeln und Verantwortung für ihre Belegschaft übernehmen.
Der Vorsitzende von Kronach Creativ, Rainer Kober, erinnerte an den Existenzgründerpreis, der in den 90er Jahren unter Mitwirkung des Regionalmarketingvereins das erste Mal ausgelobt worden sei.
Er sprach von einer Erweiterung der Auslobung auf alle Facetten des erfolgreichen unternehmerischen Schaffens im Landkreis Kronach.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren