Effelter ist erstes und Oberfrankens bislang einziges Bioenergiedorf. Im bundesweiten Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wurde der Gemeinde bereits die Auszeichnung "Bioenergiedorf 2010" verliehen.
In seiner Laudation betonte der Minister, Effelter zeige, wie Wertschöpfung im ländlichen Raum gesichert, gemehrt und zugleich die Umwelt durch Nutzung land- und forstwirtschaftlicher Roh- und Reststoffe entlastet werden könne.
Im Bereich des Ausbaus erneuerbarer Energien liefert eine landwirtschaftliche Biogasanlage und ein zuschaltbares Hackschnitzelwerk Energie für Heizung und Warmwasser über ein 2,4 Kilometer langes Nahwärmenetz. Die Biogasanlage sowie Photovoltaikanlagen auf Dachflächen erzeugen mittlerweile mehr als 200 Prozent des benötigten Stroms.
Auch für den Naturschutz engagiert sich die Gemeinde Wilhelmsthal: So beteiligt sich die Gemeinde am erfolgreichen BayernNetzNatur-Projekt "Teuschnitz-Aue". Ziel ist Erhalt und Optimierung artenreicher Mager- und Feuchtwiesen.