Laden...
Nordhalben
Veranstaltung

Spuk mit Spuk begegnen

Der Verein Nortwald lädt am Freitag zum "Samhain"-Fest nach Nordhalben ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Laute Musik soll die "Geister" vertreiben. Foto: Norbert Neugebauer
Laute Musik soll die "Geister" vertreiben. Foto: Norbert Neugebauer
Tief in die Vergangenheit geht es beim Samhain-Fest am Freitag, 31. Oktober, in Nordhalben auf dem "Avalon Nord"-Gelände. Was vor Jahren als "Halloween"-Kinderspaß aus Amerika in die Heimat der keltischstämmigen Auswanderer zurückschwappte, hat eine viel ältere Vorlage aus der Zeit der Druiden und ihrer naturgläubigen Stammesangehörigen, die über die Grenzen des alten Europas hinaus ihre Kultur verbreiteten.

"Samhain" war einer jenen dunklen Tage im Jahreskalender, in denen sich die Tore der Unterwelt für die Geister der Verstorbenen öffneten und auch die Feenkönige mit ihrem Volk auszogen. Die Lebenden sollten ihnen dabei besser nicht begegnen ... . Allerlei Spuk und Feuer hielt die bösen Gestalten von den Dörfern ab, damit sie dort kein Unheil anrichten konnten.

"Halloween" hieß es dann später und fand schließlich als Allerheiligen/Allerseelen-Fest Eingang in die christliche
Feiertagsfolge.

Erstmals lädt nun der Verein Nortwald als Veranstalter zum "Samhain" auf seinen mittelalterlichen Festplatz ein. Ab dem späten Nachmittag, wenn es über dem Regberg dämmrig wird, brennen die Fackeln, später wird dann das große Lagerfeuer im keltischen Lager entzündet.

Am Abend sorgt die Kronacher Rockband "Ronzn und die Zauberschnecken" lautstark dafür, dass sich keine Geister auf dem Platz einfinden. Die dürfen sich zur Abschreckung fantasievoll gewanden und sich ihrerseits mit Laternen, Fackeln und Lärminstrumenten unliebsame Gespenster vom Leib halten.

Das Fest beginnt um 16 Uhr, gerockt wird ab 20 Uhr. Das Festgelände befindet sich am südlichen Ortseingang, unterhalb der Nordwaldhalle (Einfahrt Regberger Weg/Blumenstraße).

Die Ortsgruppe Nordhalben des Frankenwaldvereins lädt dazu zu einer eigenen Fackelwanderung für die ganze Familie ein, die um 17.30 Uhr an der Skihütte in der Fichtera startet (Anmeldung erbeten) und nach "Avalon Nord" zum Fest führt.


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren