Laden...
Teuschnitz
Aktionstag

Schüler singen und tanzen im Teuschnitzer Schlossgarten

Schüler und Lehrer der Grundschule Teuschnitz musizieren im Teuschnitzer Schloßgarten und schaffen damit ein Mitmach-Event für Jung und Alt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Begleitet von Lehrer Klemens Löffler gaben die Schüler der Grundschule Teuschnitz alte Lieder aus der Heimat wie das Flößer- und das Rennsteiglied zum Besten. Die zahlreichen Zuhörer stimmten ein.  Foto: Stadt Teuschnitz
Begleitet von Lehrer Klemens Löffler gaben die Schüler der Grundschule Teuschnitz alte Lieder aus der Heimat wie das Flößer- und das Rennsteiglied zum Besten. Die zahlreichen Zuhörer stimmten ein. Foto: Stadt Teuschnitz
Dieser Schultag begann für die rund 80 Schüler der Grundschule Teuschnitz mit einem tollen Ereignis: Sie verbrachten den Tag nicht im Klassenzimmer, sondern im Schlossgarten.

Anlässlich des bayernweiten Aktionstages Musik sangen die Teuschnitzer Schüler, begleitet vom neunköpfigen Lehrerkollegium unter der Leitung von Rektorin Kerstin Zapf traditionelle Heimatlieder.

Doch nicht nur die bunte Schar von Schülern schmetterte fröhlich unter freiem Himmel unter anderem das Rennsteiglied, klatschte, wippte, tanzte und schunkelte - auch zahlreiche Zuhörer, darunter die Teuschnitzer Bürgermeisterin Gabriele Weber, Eltern, Großeltern und Passanten sowie eine wuselige Gruppe musikalischer Kindergarten-Kinder hatten sich dazugesellt und ließen sich von der Begeisterung der jungen Sänger anstecken.
"Musik verbindet", freute sich die Teuschnitzer Bürgermeisterin Gabriele Weber.
"Es ist die einfachste und vielleicht schönste Art, Menschen aller Generationen zusammenzubringen."

"Unsere Schule beteiligt sich heuer zum dritten Mal am Aktionstag Musik", erläuterte Rektorin Kerstin Zapf. "Die Idee ist es, die gesamte Bevölkerung zum gemeinsamen Singen zu motivieren. In den vergangenen Jahren sind wir in die Senioren-Tagesstätten gegangen und haben dort zusammen mit den älteren Menschen musiziert. Dieses Mal wollten wir das Ganze weiter öffnen."

Besonders freue sie, so die Schulleiterin, dass dabei jedes Kind ihrer integrativen Schule eingebunden sei. "Gerade Kinder, die sonst im Unterricht die ein oder andere Hürde zu nehmen haben, haben oft große Freude an der Musik und sie können hier ihr Talent entfalten."

Der Aktionstag Musik ist ein Projekt der Bayerischen Landeskoordinierungs-Stelle Musik (BLKM) und zielt darauf, die Zusammenarbeit zwischen Kindertageseinrichtungen, Schulen sowie Vereinen zu unterstützen und die Musik zu stärken, indem die breite Öffentlichkeit die Bedeutung des Singens und Musizierens beim Mitmachen und beim Zuhören erlebt.

In diesem Jahr nahmen bayernweit über 200 000 Kinder und Jugendliche aus rund 3000 Einrichtungen am Aktionstag Musik teil. red