Laden...
Kronach
Schulspielgruppe

Regisseurinnen bringen ihren Lehrer ins Stutzen

Zwei Schülerinnen der Schulspielgruppe inszenieren Shakespeares Komödie "Ein Sommernachtstraum" an der Siegmund-Loewe-Schule in Kronach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lisa Weigel (links) geht eine Szene mit Janine Langner durch.
Lisa Weigel (links) geht eine Szene mit Janine Langner durch.
+2 Bilder
Die grünen Plastikstühle stehen wahllos in der Eingangshalle der Siegmund-Loewe-Schule herum. Schülerinnen eilen zwischen einem Klassenraum im ersten Stock des Neubaus und der Pausenhalle hin und her. Ab und an tauchen Kinder auf, die Nachmittagsunterricht haben. Der Gong ertönt. Und mittendrin hört man Worte wie "Du müsstest eigentlich von dort drüben kommen!" oder "Moment einmal, könntet Ihr Euch ein bisschen weiter nach vorne begeben und im Halbkreis stehen, damit euch die Zuschauer besser sehen können?".

Wer da klare Anweisungen gibt, ist Lisa Weigel aus der Klasse 10c. Sie inszeniert gemeinsam mit ihrer Klassenkameradin Lisa Kaufmann die wohl berühmteste Komödie der Weltliteratur mit der Schulspielgruppe der Siegmund-Loewe-Schule. Etwas abseits steht als Beobachter der verantwortliche Betreuungslehrer für die Schulspielerinnen und Schulspieler an der Realschule II, Thomas Hauptmann.
Er war es auch, der am Ende des vergangenen Schuljahres eher beiläufig die Idee aufbrachte, ob nicht einmal eine der älteren Schülerinnen ein Stück auf die Bühne bringen möchte. Mit der Reaktion und dem weiteren Verlauf hätte er allerdings nicht gerechnet.
Wenige Tage später, kurz vor Ende des Schuljahres 2011/ 2012, kamen die beiden Mädchen auf ihn zu und bekundeten ihr Interesse an diesem Vorhaben.

Binnen kürzester Zeit hatten sie sich für Shakespeares Komödie entschieden und sich mit Feuereifer an die Textbearbeitung gewagt. Kürzungen mussten ebenso dringend vorgenommen werden wie Überlegungen hinsichtlich der Besetzung der einzelnen Rollen.

Mit Beginn des neuen Schuljahres präsentierten die beiden ihrem Lehrer das bearbeitete und auf das Wesentliche reduzierte Stück sowie einen fix und fertig ausgearbeiteten Besetzungsplan. Darüber hinaus führten Lisa Kaufmann und Lisa Weigel eine neue Art der Probenorganisation für die Schulspielgruppe ein. Über Facebook konnten jederzeit alle Schülerinnen und Schüler erreicht werden, so dass kurzfristige Planungsänderungen keinerlei Schwierigkeiten bereiteten.

Immer wieder kam es vor, dass Thomas Hauptmann mit einer Frage aufwartete, ob sie an das Bühnenbild oder an die Musik gedacht hätten. Doch relativ schnell begriff er, dass diese organisatorischen Themen längst geklärt waren. Das Wahlfach "Bühnenbild" unter der Leitung von Robert Haynes nahm die Ideen der beiden gerne auf und zauberte jeden Montagnachmittag die Kulissen für den "Sommernachtstraum", der in wenigen Tagen seine Premiere erleben wird.

Und während im Augenblick noch alles eher nach gefliester Eingangshalle aussieht, wird es spätestens am Montag, 11. März, ein weiteres Mal heißen: Vorhang auf für die Schulspielgruppe der Siegmund-Loewe-Schule. Dann werden die Zuschauer nicht nur das Ergebnis der Regisseurinnen Lisa Kaufmann und Lisa Weigel bewundern dürfen, sondern die beiden auch in ihren Rollen als Elfenkönig Oberon und als quirliger Kobold Puck zu sehen bekommen. Shakespeare hätte sicherlich genauso seine Freude daran gehabt wie der immer wieder aufs Neue verblüffte Betreuungslehrer der Schulspielgruppe.

Weitere Aufführungen finden statt am Dienstag, 12. März, und am Mittwoch, 13. März, jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. hpm

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren