Steinwiesen
Kommunalpolitik

Ortsdurchfahrt Steinwiesen: Zuerst ist der Gehweg dran

Informationen zum Ausbau der Ortsdurchfahrt, die Dorferneuerung Birnbaum, die örtliche Rechnungsprüfung und zahlreiche Termine beschäftigten die Steinwiesener Marktgemeinderäte.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Ortsdurchfahrt von Steinwiesen wird gebaut.  Foto: Susanne Deuerling
In der Ortsdurchfahrt von Steinwiesen wird gebaut. Foto: Susanne Deuerling
Bürgermeister Gerhard Wunder (CSU) gab Information zur Maßnahme "Erneuerung der Ortsdurchfahrt". Es wurde durch die ausführende Firma Stratebau eine Totalsperrung beantragt, die den überörtlichen Verkehr und vor allen Dingen den Schwerlastverkehr weitläufig umleitet. Die Polizei wird auch Kontrollen durchführen (besonders bei den Lkw) um diese Umleitung zu gewährleisten.

Garage wird abgerissen

Baubeginn war bereits am 27. Oktober und es wird zuerst der Gehweg auf der Tankstellenseite vom Süden bis zur Neuen Brücke gebaut. In der Sitzung wurde beschlossen, zuerst die Wasserschieber und marode alte Leitungen der 80 Hausanschlüsse auszutauschen. Die Baustelleneinrichtung beziehungsweise die Büros werden im Schleckergarten und am Parkplatz gegenüber dem Bistro Leitsch-Café eingerichtet.

Die Garage am Schleckergarten wird abgerissen.
Die Infotafel an der Bushaltestelle Leitsch wird abgebaut und ein neuer Standort gesucht, möglicherweise beim Tourismushaus. Bayernwerk wird die Hoch ständer und Leitungen abbauen und eine Verkabelung durchführen.

Von der Einmündung Bergstraße bis hinauf zum Café Kuhnlein werden die alten Überspannungsbeleuchtungen abgebaut und durch Masten ersetzt. Im Ortsinnenbereich werden Masten mit Metern Höhe aufgestellt. Auch die vorhandenen Beleuchtungen werden durch LED-Lampen.

Bürgermeister Wunder (CSU) soll es jede Woche Besprechungen mit den Anliegern und den ausführenden Firmen geben. Sollten die Anlieger Fragen haben, so stehe das Rathaus für sie offen, Ansprechpartner seine Geschäftsführer Rainer Deuerling und er, Gerhard Wunder.

Die Fertigstellung der gesamten Maßnahme ist für Herbst 2015 geplant. Die Kanalarbeiten an der Engstelle und die Asphaltarbeiten (voraussichtlich Anfang September 2015) werden zu einer Totalsperrung für den gesamten Verkehr führen. Gerechnet wird hier mit drei Tagen.

Örtliche Rechnungsprüfung

Die Jahresrechnung 2013 wurde festgestellt und die Entlastung dafür wurde erteilt. Beanstandet wurden hierbei vom Rechnungsprüfungsausschuss nur Kleinigkeiten, jedoch dürfen laut Jürgen Eckert (CSU) und Richard Rauh (SPD) nicht jedes Jahr wieder die gleichen Beanstandungen auftreten. (zum Beispiel Fahrtenbuch Bauhof). Dies soll in Zukunft genauer kontrolliert werden.

Dorferneuerung Birnbaum

Der Markt Steinwiesen stimmt der Kostenvereinbarung mit der Teilnehmergemeinschaft Birnbaum-Schlegelshaid zu. Die Kosten sind im Haushalt 2015 und 2016 zu veranschlagen. Die Genehmigung der Rechtsaufsichtsbehörde ist einzuholen. Die voraussichtlichen Gesamtkosten belaufen sich auf 744.000 Euro. Davon entfällt auf den Markt Steinwiesen nach Abzug der Zuschüsse eine Kostenbeteiligung von rund 292.000 Euro. Laut Straßenausbausatzung werden davon etwa 100 000 Euro von den Anliegern eingefordert werden. Somit liegt der Eigenanteil des Marktes bei rund 192 000 Euro.

Radsport

Die dritte Etappe der Bayern Rundfahrt (12. - 18. Mai 2015), die von Selb nach Ebern führt, wird am 15. Mai 2015 mit einer Bergwertung in Neufang/Berglesdorf im Gemeindegebiet von Steinwiesen zu Gast sein. Der Marktgemeinderat beteiligt sich durch einen einstimmigen Beschluss mit 500 Euro plus Mehrwertsteuer. "Es ist sicher eine gute Werbung für Steinwiesen und was die Neufanger daraus machen, ist ihre Sache", sagte Bürgermeister Gerhard Wunder (CSU).

Dorferneuerung Birnbaum

Ab sofort besteht wieder die Möglichkeit für Vereine, verbilligte Eintrittskarten für ihre Mitglieder zu erwerben. Der Preis beträgt 2,50 Euro und es können höchstens 50 Karten pro Verein erworben werden. Dies ist, wie alle Jahre, ein kleiner Dank für die ehrenamtliche kulturelle Arbeit in Steinwiesen.

Rodachtaler

Das Gutscheinsystem im Oberen Rodachtal wird neu aufgelegt und erscheint im neuen Design. "Der Rodachtaler" kostet 10 Euro und kann in vielen Geschäften eingelöst werden, die dies durch Aufkleber oder Plakate im Schaufenster auch bekunden. Zu kaufen werden die Gutscheine in den Sparkassen und Raiffeisenbanken sein.

Termine


Sportlerehrung der Großgemeinde am Freitag, 30. Oktober, um 19 Uhr im Mehrzweckhaus Nurn;
Rathaussturm in Steinwiesen am Dienstag, 11. November, um 19.11 Uhr;
Bürgerversammlungen: Freitag, 14. November, Steinwiesen 19 Uhr Pfarrsaal, Montag, 17. November, Nurn, 19 Uhr, Mehrzweckhaus; Dienstag, 18. November, Birnbaum, 19 Uhr Gasthaus Beetz; Donnerstag 20. November, Neufang 19.30 Uhr, Sportheim;
Volkstrauertag, 16. November, Steinwiesen und Birnbaum jeweils 8.15 Uhr Kirchenparade, 8.30 Uhr Gottesdienst, Neufang und Nurn jeweils 9.45 Uhr Kirchenparade, 10 Uhr Gottesdienst.

Bauanträge

Vom Marktgemeinderat genehmigt und weitergegeben wurden folgende Bauanträge: Michaela und Jürgen Mattes - Carportanbauten und Balkonüberdachung Kath. Kirchenstiftung Herr Pfarrer Richard Reis - Errichtung eines Außenaufzuges und einer Außentreppe - vom Gremium genehmigt, aber es muss noch die Prüfung der Denkmalschutz rechtlichen Belange erfolgen



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren