Wallenfels
Umzug

Narren erobern die Flößerstadt Wallenfels

In der Flößerstadt Wallenfels zogen am Faschingsdienstag beim Umzug rund 30 Gruppen durch die Straßen. Begleitet wurde der Gaudiwurm von drei Musikkapellen, wobei zwei Kapellen durchaus ihre Instrumente spielen konnten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch Besuch aus dem Fernen Osten war in Wallenfels dabei.
Auch Besuch aus dem Fernen Osten war in Wallenfels dabei.
+46 Bilder
Anders sah es bei Musikverein Säubettnrath aus, der zwar immer da ist, wenn er gebraucht wird, aber bei dem keiner der Musiker ein Instrument spielen kann.
Angeführt wurde der Faschingszug vom Traumschiff, dessen Passagiere auch für die entsprechende Stimmung sorgten. Unterstützung erhielten die Flößerstädter von den Nachbarn aus Steinwiesen und Nurn. Mit von der Partie waren auch die drei Bürgermeister des Oberen Rodachtals, die sich als die Leerstandsmanager betätigten. Unter Federführung des FC Wallenfels wurde der Wallenfelser Gaudiwurm auch in diesem Jahr wieder vorbereitet und durchgeführt.
Zuvor trafen sich die Faschingsbegeisterten bereits zum närrischen Treiben auf dem Wallenfelser Marktplatz. Im Anschluss stand mit der "Kultparty" ein weiterer Höhepunkt im Kulturzentrum auf dem Programm. Die Säubettnrather Musiker ließen es sich nicht nehmen, ein Standkonzert zu spielen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren