Kronach
Adventskonzert

Musikalisches Weihnachtsgeschenk

An Mittwoch und Donnerstag fand in Ludwigsstadt und in Schmölz das Adventskonzert des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums Kronach statt. Über 70 Mitwirkende gestalteten einen wunderbar vielfältigen und gelungenen Abend.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der prächtigen Schmölzer Kirche lauschten die Besucher den Klängen der KZG-Musiker. Foto: Mariell Dörrschmidt
In der prächtigen Schmölzer Kirche lauschten die Besucher den Klängen der KZG-Musiker. Foto: Mariell Dörrschmidt
+4 Bilder
Von weit her läuten schon die Glocken der St Laurentiuskirche in Schmölz. Vereinzelt suchen Autos einen letzten Parkplatz am Straßenrand, um noch pünktlich das Adventskonzert zu besuchen. In der Kirche angekommen, verteilen sich die letzten Besucher bis in die Emporen und füllen somit das prächtige Kirchenschiff mit Präsenz und Vorfreude. Darunter vor allem Schüler, Eltern, Verwandte, Lehrer und langjährige Freunde des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums (KZG) in Kronach. Es liegt Spannung in der Luft. Die jungen Musiker warten, die Noten und Liedtexte überfliegend, auf den langersehnten Beginn.

Denn eines ist sicher: In diesem Konzert steckt viel Herzblut, Vorbereitung und eine ganze Reihe von kleinen Geschenken, die auf musikalischem Wege präsentiert werden. "Die Weihnachtszeit hat viel von ihrer früheren Besinnlichkeit verloren. In der Hast nach Geschenken und im Einkaufsstress gelingt es immer seltener, Ruhe zu halten", begrüßt Thomas Müller, stellvertretender Schulleiter des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums, die Adventskonzertbesucher und beschreibt den Sinn und Zweck des Konzertes: "Vielleicht können die Musiker dazu beitragen, dass wir uns besser auf die Weihnachtszeit einstimmen." Dabei lobt er auch die Eltern, die schon zum zweiten Mal ihre Kinder, die Wochen zuvor ihre Nachmittage und Abende für Proben opferten, auf ihrer kleinen Konzertreihe besuchen: "Viele waren auch schon am Mittwoch in der Michaeliskirche in Ludwigsstadt dabei." Das Adventskonzert, so erklärt Müller, habe ein ganz besonderes Ziel: "Sie werden heute eine ganze Reihe von musikalischen Geschenken von uns bekommen."

Und der Konzertabend in der St. Laurentiuskirche in Schmölz bewies das musikalische Geschick der Gymnasiasten. Eine gelungene Mischung aus traditionellen und bekannten Musikstücken wurde mit modernen Liedern vereint und zu kleinen Geschenken verpackt. Eine bunte Kombination aus musikalischen Besonderheiten der Weihnachtszeit, gemischt mit einem Tüpfelchen kindlicher Leichtigkeit ermöglichte den Zuhörern, sich für eineinhalb Stunden aus dem Alltag auszuklinken. Mit "When the Saints Go Marching in" startete das Bläserensemble ins Konzert. Nach einem Weihnachtsoratorium von Bach, welches vom Holzbläserensemble vorgetragen wurde, bekamen auch die ganz kleinen ihren großen Auftritt. Der Unterstufenchor verzauberte mit einer wunderschönen Liedauswahl und zartem Gesang die Gemüter der Zuhörer. Danach wurde die traditionelle Weihnachtsstimmung wieder vom Posaunenchor eingefangen, um anschließend wieder mit einem Geigenduo abzuwechseln. Es folgte ein gemischtes Ensemble, Flöte und Klavier und der Oberstufenchor, die ihre Gäste beschwingt durch den Abend führten. Nicht zu vergessen, das absolute Highlight am Schluss: Die Schulband. Mit starker und gefühlvoller Stimme eroberten Philipp Stahlmann und Katharina Schwabe mit Band die Herzen des begeisterten Publikums.

Am Ende des Konzertes wurde noch ein gemeinsames Lied gesungen. Mit "Macht hoch die Tür" verabschiedeten sich die Musiker von ihren Gästen und ernteten gebührenden Applaus, der sogar nach einer Zugabe verlangte. "Wir würden gerne ein Studienwochenende planen, damit wir das Sommerkonzert professionell vorbereiten können", kündigte Thomas Müller am Ende des Konzertes an, verabschiedete sich und verwies auf die Spendenkörbe, die der Vorbereitung zugute kommen würden.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren