Laden...
Höfles
Kreismusikfest

"Musik ist unsere Welt"

Der Musikverein Höfles-Vogtendorf feierte 90. Geburtstag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jürgen Fischer (von links) wurde von Kreisvorsitzenden Wolfgang Müller sowie vom stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Thomas Kolb für seine 25-jährige Tätigkeit als Dirigent ausgezeichnet.  Fotos: Heike Schülein
Jürgen Fischer (von links) wurde von Kreisvorsitzenden Wolfgang Müller sowie vom stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Thomas Kolb für seine 25-jährige Tätigkeit als Dirigent ausgezeichnet. Fotos: Heike Schülein
+14 Bilder
Höfles und Vogtendorf sind stolz auf ihre Musiker und Musikerinnen. Das können sie auch sein, denn das Jubiläum am Samstag wurde wunderbar organisiert und umgesetzt in einem fröhlichen gelungenen Fest mit viel Musik, Gutes für Leib und Seele und bester Unterhaltung. Wie hoch das Ansehen des Kulturträgers in der Öffentlichkeit ist, bewies die große Gästeschar.
Dankbar und stolz auf den Musikverein zeigte sich dann auch Vorsitzender Heinrich Zeuß beim Festkommers im Festzelt beim Jugendheim. Er würdigte dabei die Gründungsväter, die 1925 den Musikverein ins Leben gerufen hatten. "Die erste Kapelle bestand aus acht Leuten. Bereits ein Jahr nach der Gründung hatte sie einen guten Namen und wurde gerne gehört", blickte er zurück.
1960 sei die Mitgliederzahl auf 45 angestiegen.
1961 wurde auf Initiative von Johann Endner und seinem Sohn Heinrich eine Jugendkapelle gegründet, die innerhalb kürzester Zeit 20 Mitglieder zählte. "Jürgen Fischer übernahm 1989 die musikalische Leitung des Vereins und hat diese bis heute inne", freute sich Zeuß.
"90 Jahre sind ein guter Grund, ein großes Fest zu feiern", freute sich NBMB-Kreisvorsitzender Wolfgang Müller. Ob es ein freudiger oder ein trauriger, ein weltlicher oder ein kirchlicher Anlass sei; immer seien die Musiker da. "Dies ist eine unbezahlbare Bereicherung der Dorfgemeinschaft und verdient unser aller Dank und Anerkennung", betonte er.
Er wünschte dem Musikverein, dass das Jubiläum den Anstoß gebe, dass auch in den kommenden Jahren neue Aktive zum Musikverein finden. Sein Dank galt allen derzeitigen Verantwortlichen - so dem Vorsitzenden Zeuß aber auch seiner Vorgängerin Carin Bülling, die während ihrer Amtszeit viel für den Musikverein getan habe. Weiter dankte er Dirigent Jürgen Fischer, der mit seiner professionellen und modernen Art ganz besonders im Fokus des Erfolgs stehe. "Du hast es geschafft, in den vergangenen 25 Jahren ein engagiertes und musikalisch hochwertiges Orchester in Höfles zu etablieren", lobte er.
Carin Bülling, die dem Verein 15 Jahre vorstand, gratulierte in Gedichtform. Wie sie ausführte, habe sich der Festausschuss im Vorfeld viele Gedanken gemacht, um - am Tag des Höfleser Dorffestes - eine ganz besondere Feier mit vielen neuen Elementen auf die Beine zu stellen.
Weitere Glückwünsche entrichteten der stellvertretende Vorsitzende der Kreisbläserjugend, Sebastian Scharl, sowie Harald Bauer namens der örtlichen Vereine. Scharl lud bereits jetzt zum Jahreskonzert des Kreisauswahlorchesters, an dem heuer auch das neue Seniorenorchester teilnimmt, am 7. November in die Kronachtalhalle Steinberg ein. "Was wäre die Dorfgemeinschaft ohne ihren Musikverein?", fragte Bauer, der insbesondere auch auf das seit 1988 abgehaltene Dorffest einging.
Musikalisch gestaltet wurde der Festkommers vom Blasorchester TV Jahn Bockum (Region Krefeld). Ihm schloss sich ein von Pfarrerin Alina Ellgring und Kaplan Sven Raube zelebrierter ökumenischer Gottesdienst an, umrahmt von der Reichenbacher Blasmusik.
Ein ganzes Dorf, erfüllt mit wunderbarer Blasmusik: Herrliche Bilder gab es danach auf dem Maibaum-Platz zu sehen. Die Reichenbacher Blasmusik, die Musikvereine aus Hesselbach und Birnbaum sowie TV Jahn Bockum erfreuten dort den Jubelverein und die vielen Zuhörer mit einer Geburtstags-Serenade. Abwechselnd ließen sie sehr harmonisch ausgewählte Stücke erklingen, bevor sie gemeinsam "Musik ist unsere Welt" anstimmten. Anschließend zog man in einem Festzug zurück zum Jugendheim. Dort sorgten "Die unglaublichen Spezialisten" für den stimmungsvollen Ausklang des Jubiläums. Dieses hatte mit einem Nachmittag für die ganze Familie begonnen, bei dem insbesondere die Kinder bei einem umfangreichen Programm voll auf ihre Kosten kamen. Heike Schülein

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren