Laden...
Kronach
Zusammenspiel

Mandoline und Gitarre erklingen in Kronach in völliger Harmonie

Das Bayerische Landesjugendzupforchester gab - zum Abschluss seiner viertägigen Arbeitstagung in Kronach ein Gastkonzert, eine attraktive und anspruchsvolle Mischung klassischer und moderner Zupfmusik.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Bayerische Landesjugendzupforchester gab am Montag ein Gastkonzert im Historischen Rathaussaal. Mit im Bild ist (vorne, Mitte) Veronika Schlereth an der Solomandoline. Fotos: Heike Schülein
Das Bayerische Landesjugendzupforchester gab am Montag ein Gastkonzert im Historischen Rathaussaal. Mit im Bild ist (vorne, Mitte) Veronika Schlereth an der Solomandoline. Fotos: Heike Schülein
+1 Bild
Der Kampf der Bauern im Frühherbst gegen die Zeit: Ein Herbststurm mit heftigen Regenschauern bricht herein, danach beruhigt sich das Wetter wieder. "The Song of Japanese Autumn" von Yasuo Kuwahara spiegelt die Wettergewalten während der Erntezeit auf Japans Feldern wider.

Das Herz ging auf

Der asiatische Herbsttag - mit einer großartigen stürmisch-melancholischen Kadenz an der Solomandoline von Elisabeth Januschko - war nur eine Station durch Raum und Zeit, die das Bayerische Landesjugendzupforchester (BLJZO) mit seinen Gästen im vollbesetzten Historischen Rathaussaal unternahm. Schon allein der Blick nach vorne ließ jedem Musikfreund das Herz aufgehen. Fast 30 junge Musiker und Musikerinnen im Alter zwischen zehn und 25 Jahren aus ganz Bayern gaben sich in Kronach die Ehre. Jedes Mal, wenn Dirigent Julian Habryka zum Taktstock griff, entlud sich die gespannte Stille in einem fulminanten Klangerlebnis. Fröhlich und ungezwungen, aber gleichzeitig auch voller gedanklicher Konzentration und gänzlich mit ihren Instrumenten verschmolzen, holten die Zupfmusiker eine Kostbarkeit nach der anderen aus ihrer Schatztruhe der gemeinsamen Zusammenarbeit. Abwechselnd in Orchester- und Ensemblebesetzung zeigten sie, was sie auf ihren Gitarren und Mandolinen einstudiert hatten ... und das war aller Ehren wert.

In schönster Zweisamkeit

Immer war da eine tiefe harmonische Innigkeit zwischen den Spielern und ihren Instrumenten, der Mandoline beziehungsweise Gitarre, spürbar. In beeindruckender Art und Weise zeigten die jungen Musiker und Musikerinnen, welche Erlebnismöglichkeiten es gibt, wenn sich die Klänge der beiden Instrumente in schönster Zweisamkeit verbinden. Mit deutlich spürbarer Spiellaune meisterten sie die hohen technischen und musikalischen Anforderungen des Programms, das sie mit dem Dozententeam Julian Habryka, Sonja Kennerknecht, Peter Kroiß und Veronika Schlereth erarbeitet hatten. Der Frühling leicht und beschwingt in "La Primavera" von Antonio Vivaldi oder lebhaft-stürmisch in "Primavera porteña" von Astor Piazzolla (Solomandoline Veronika Schlereth) und - zum Ende des Konzerts - der asiatische Herbsttag "The Song of Japanese Autumn" von Yasuo Kuwahara: All diese Werke gerieten zu einer Hommage an die Jahreszeiten und die Schönheit der Natur.
Auch die anderen Stücke - ebenfalls eine Mischung aus Originalwerken und Bearbeitungen für Zupforchester - brachten die Mitwirkenden in ihrer ganzen Vielfalt und Schönheit zum Klingen, zum Beispiel das "Concerto Nr. 3" (Olof Näslund) mit Florian Brettschneider an der Sologitarre. Die jungen Zupfmusiker - viele von ihnen sind Preisträger beim Wettbewerb "Jugend musiziert", teilweise sogar auf Bundesebene - verfügen zweifelsohne über eine beeindruckende Technik. Eindrucksvoll demonstrierten sie mit ihrem Dirigenten Julian Habryka, wie vielfältig Zupfmusik arrangiert werden kann.

Rathaussaal stimmungsvolle Kulisse mit sehr guter Akustik

Habryka zeigte sich sehr angetan von Kronach, wo man in der Festungsherberge untergebracht war. Den Historischen Rathaussaal empfand er als schöne, stimmungsvolle Kulisse mit einer sehr guten Akustik. So sahen es offensichtlich auch die Gäste. Sie spendeten minutenlangen Beifall für das außergewöhnliche Konzert, das mit einem Walzer seine "tänzerische" Zugabe erfuhr.





Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren