Kronach
Ausstellung

Literatur über den Köpfen

Die Haiku-Werke der angehenden Krankenpflegerinnen sind noch gut eine Woche im Landratsamt zu sehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie sind stolz auf ihr kreatives Schreiben - hier die Schülerinnen der Krankenpflegeschule mit Ingo Cesaro, dem Leiter der Krankenpflegeschule Matthias Lau, der Klassenleiterin Petra Engelhardt und dem stellvertretenden Landrat Gerhard Wunder. Foto: Veronika Schadeck
Sie sind stolz auf ihr kreatives Schreiben - hier die Schülerinnen der Krankenpflegeschule mit Ingo Cesaro, dem Leiter der Krankenpflegeschule Matthias Lau, der Klassenleiterin Petra Engelhardt und dem stellvertretenden Landrat Gerhard Wunder. Foto: Veronika Schadeck
Noch bis zum 17. Juni ist in der Galerie des Landratsamtes die Ausstellung "Mit Literatur über den Berg" zu sehen.
Worum handelt es sich?
Mittlerweile ist es Tradition, dass der Schriftsteller Ingo Cesaro mit dem neuen Kurs der Krankenpflegeschule der Helios-Frankenwaldklinik, in diesem Fall ist es der Kurs 53 einen kreativen Unterricht gestaltet.
Es entstand an drei Vormittagen das Fach "kreatives Schreiben" für die angehenden Krankenpflegerinnen auf dem Stundenplatz. Dreizeilige Kurzgedichte mit insgesamt 17 Silben lautete die Aufgabe.
Es gab keine Themenvorschriften während der zwölf Stunden umfassenden Literaturwerkstatt. Und so konnten die Auszubildenden ihre Gefühle und Gedanken verarbeiten und zu Haiku (siehe Box) verpacken. Sie konnten Stimmungen, Launen einfangen und in ihren Gedichten widerspiegeln. Es spiegeln sich dabei Hoffnungen, Wünsche, Sorge und Ängste der Schülerinnen wider.
Es wurden melancholische, aber auch fröhliche Gedanken zu ihrem oft harten Berufsalltag zu Papier gebracht. Es entstanden Dreizeiler wie etwa "Viel Wasser trinken wichtig für Körper und Geist. Gesunderhalten".
"Ich bin mächtig stolz auf euch", lobte die Klassenlehrerin Petra Engelhardt. Sie sprach von Gedanken, die zu Herzen gehen und sich nun in Form von Haiku widerspiegeln.
Der Leiter der Krankenpflegeschule, Matthias Lau, bezeichnete Haiku und die Dreizeiler als eine etwas andere Form, sich mit dem angestrebten Beruf auseinanderzusetzen.
Wie Ingo Cesaro abschließend erklärte, sollen diese Gedichte auch im BRK-Seniorenhaus der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zuvor freute sich der stellvertretende Landrat, Gerhard Wunder, dass die Ergebnisse der Literaturwerkstatt der Krankenpflegeschule im Landratsamt der Öffentlichkeit präsentiert werden.


Haiku


Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Das Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. Japanische Haiku bestehen meistens aus drei Wortgruppen von 5 - 7 - 5 Lauteinheiten (Moren), wobei die Wörter in den Wortgruppen vertikal aneinandergereiht werden. Unverzichtbarer Bestandteil von Haiku sind Konkretheit und der Bezug auf die Gegenwart. Wikipedia




Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren