Teuschnitz
DLRG-Kreismeisterschaft

Lebensretter ermittelten ihre Besten

In diesem Jahr fanden die Schwimmwettkämpfe im Hallenbad in Teuschnitz statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Baywatch-Feeling im Teuschnitzer Hallenbad. Die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer des Landkreises Kronach maßen sich bei ihren Kreismeisterschaften im sportlichen Wettkampf. Foto: Oliver Martin
Baywatch-Feeling im Teuschnitzer Hallenbad. Die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer des Landkreises Kronach maßen sich bei ihren Kreismeisterschaften im sportlichen Wettkampf. Foto: Oliver Martin
Die Kreismeisterschaften sind regelmäßig der erste Termin im Wettkampfkalender, an dem sich die Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer des Landkreises jeden Alters im fairen Wettkampf miteinander messen, ihren Leistungsstand im Hinblick auf die überregionalen Vergleichswettkämpfe überprüfen und Kameradschaft erleben können. Die Besten qualifizieren sich für die oberfränkischen Meisterschaften der DLRG, die heuer am 29. April in Küps stattfinden.
Vorsitzender Franz Tautz vom DLRG-Stützpunkt Teuschnitz zeigte sich erfreut über die doch beachtliche Anzahl an Schwimmern, die an der inzwischen 41. Kreismeisterschaft und 30. Kreis-Senioren-Meisterschaft im Rettungsschwimmen teilnehmen. Sein Dank galt Erster Bürgermeisterin Gabi Weber und dem Schulverband für die Zurverfügungstellung des Hallenbades. Auch das Teuschnitzer Stadtoberhaupt richtete sich an die Schwimmer, Betreuer, Fans und Organisatoren und lobte insbesondere das gute Miteinander von Kommune und dem örtlichen DLRG-Stützpunkt.
Am Vormittag fanden die Einzelwettkämpfe statt. Die jüngsten Teilnehmer gingen hier in der Altersklasse 8 an den Start. Diese mussten sich in den Disziplinen 33 m Hindernisschwimmen, 50 m Kombiniertes Schwimmen (1 Bahn Freistil, 2 Bahnen Rücken ohne Armtätigkeit) und 50 m Freistil mit ihren Konkurrenten messen.
Bei den Altersklassen 9/10 und 11/12 wuchs die Strecke beim Hindernisschwimmen auf 50 m an und die dritte Disziplin wurde mit Flossen geschwommen. Ab der Altersklasse 13/14 erhöhte sich die Hindernisdisziplin auf 100 m; 50 m Retten einer mit Wasser gefüllten Puppe und 50 m Retten einer Puppe mit Flossen sind weitere Bestandteile der Anforderungen. Ab der Altersklasse 15/16 gibt es eine weitere Veränderung: Die mit Wasser gefüllte Puppe musste nun in der Flossendisziplin 100 m weit "gerettet" werden.
Am Nachmittag fanden dann die Staffelwettbewerbe unter kräftiger Anfeuerung der zahlreichen Zuschauer statt.
Die Jüngsten, die Altersklasse 12, hatte folgende Disziplinen zu schwimmen: 4 mal 33 m Hindernisstaffel, 4 mal 33 m Rückenlage ohne Armtätigkeit, 4 mal 33 m Gurtretterstaffel sowie 4 mal 33 m Kleine Rettungsstaffel. Ab der Altersklasse 13/14 war schon die Rettungspuppe zu schleppen, die Disziplinen hier: 4 mal 50 m Hindernisstaffel, 4 mal 33 m Puppenstaffel, 4 mal 50 m Gurtretterstaffel und 4 mal 50 m Rettungsstaffel.
In der Altersklasse 12 männlich erschwamm die Staffel "The Blue Unicorns" aus Küps mit Florian Büttner, Ben Kaufmann, Helen Schopf und Josephine Wrobel die Goldmedaille. Die Silbermedaille ging an Teuschnitz III (Jakob Daum, Karl Eidelloth, Tom Ströhlein und Kilian Wegner). Küps 5 mit Leni Bittner, Lina Kraus, Sebastian Marx, Moritz Michel und Annalena Scheller folgte auf dem Bronzerang und Küps 6 (Lukas Büttner, Annika Kaufmann, Theresa Mesch und Jakob Schopf) belegte Platz 4. Die Altersklasse 12 weiblich war eine rein Teuschnitzer Angelegenheit. Die erste Mannschaft (Soraya Bühling, Mona Greser, Zeysan Obaz und Samira Stingl) siegte vor der eigenen zweiten, gebildet von Cheyenne Hering, Lena Hönig, Laura und Lena Ströhlein, und einem weiteren Teuschnitzer Team mit Tamara Fehn, Michelle Schmidt, Joseline Stingl und Emma Vetter.
Die Altersklasse 13/14 männlich gewannen die Kobolde aus Kronach mit Yannik Jakob, Felix Kopp, Bastian Martin und Linus Wegner vor den Pink Glitter Unicorns aus Küps (Anna Ament, Hanna Kotschenreuther, Konstantin Mesch und Christian Erdmann). In der Altersklasse 13/14 weiblich hatte das Team Teuschnitz IV (Sofia Förtsch, Laura Hummel, Franziska Schmidt und Lillith Vetter) die Nase vorn. Zweiter wurden hier die Freaky Five mit Lara-Marie Hofmann, Vanessa Karabuto, Marianne Reimann und Annika Schneider aus Kronach.
Die Altersklasse 15/16 männlich sah "Teuschnitz V" (Benedikt Böhm, Christian Graf, Jakob Grüdl und Paul Jakob) als Sieger vor den "Hydrophobic Hippos" (Christoph Ament, Casey Jendrny, Lea Kotschenreuther, Lena Müller und Johannes Schuster) aus Küps. Gold in der Altersklasse 15/16 weiblich erschwamm Teuschnitz VI mit Tatjana Bayer, Eva Dressel, Luisa Jakob und Freya Stölzel.
Einen spannenden Wettkampf lieferten sich in der Offenen Altersklasse männlich die "Aqua Tigers" aus Kronach und die Mannschaft Küps 7 mit Johannes Ament, Andreas Lindner, Michael Schedel und Maximilian Sommerer. Letztlich hatten die Kronacher (Mark Engerisser, Daniel Hering, Julius Hubbert und Bastian Schneider) das bessere Ende für sich und gewannen den Kreismeistertitel. Sieger in der Offenen Altersklasse weiblich wurde die Mannschaft "Küps 1 - Die Elite". Her schwammen Eva Büchner, Maria Frech, Jasmin Geiger sowie Doris und Simone Schuster.

Beate Agten, Karin Dressel, Gabriele Grüdl, Silvia Jakob und Barbara Neubauer aus Teuschnitz dürfen sich in der Altersklasse Senioren weiblich ebenso Kreismeister 2017 nennen wie das Team "Fanta 4 - Reloaded" (Michael Bär, Christian Esser, Verena Esser und Henning Hubbert) aus Kronach in der Altersklasse Senioren männlich. Hier belegten die Senioren VIII aus Teuschnitz (Frank Jakob, Oliver Martin, Jochen Schülein und Rainer Tautz) den Silberrang.


Die Resultate des Einzelwettkampfs und mehr



Altersklasse 8 männlich: 1. Nevio Bayer, Teuschnitz, 2. Nils Gärtner, Kronach, 3. Levi Hering, 4. Julius Grüdl, beide Teuschnitz
Altersklasse 8 weiblich: 1. Emma Vetter, 2. Joseline Stingl, beide Teuschnitz, 3. Theresa Mesch, Küps

Altersklasse 9/10 männlich: 1. Kilian Wegner, Kronach, 2. Jakob Schopf, 3. Lukas Büttner, beide Küps, 4. Tom Ströhlein, 5. Karl Eidelloth, beide Teuschnitz, 6. Leon Kühr, Kronach, 7. Noah Ruß, Teuschnitz
Altersklasse 9/10 weiblich: 1. Zeysan Obaz, 2. Samira Stingl, 3. Lena Hönig, 4. Cheyenne Hering, 5. Laura Ströhlein, alle Teuschnitz, 6. Annika Kaufmann, Küps, 7. Michelle Schmidt, Teuschnitz, 8. Annalena Scheller, Küps, 9. Nüvide Yalcin, 10. Lena Ströhlein, 11. Nursefan Yalcin, alle drei Teuschnitz

Altersklasse 11/12 männlich: 1. Linus Wegner, Kronach, 2. Ben Kaufmann, Küps, 3. Jakob Daum, Teuschnitz, 4. Florian Büttner, 5. Sebastian Marx, beide Küps, 6. David Engel, Kronach, 7. Moritz Michel, Küps
Altersklasse 11/12 weiblich: 1. Helen Schopf, 2. Josephine Wrobel, beide Küps, 3. Mona Greser, 4. Soraya Bühling, beide Teuschnitz, 5. Sabrina Stegner, Kronach, 6. Lina Kraus, Küps, 7. Tamara Fehn, Teuschnitz

Altersklasse 13/14 männlich: 1. Bastian Martin, 2. Felix Kopp, beide Kronach, 3. Konstantin Mesch, Küps, 4. Yannik Jakob, Teuschnitz, 5. Christian Erdmann, Küps
Altersklasse 13/14 weiblich: 1. Anna Ament, Küps, 2. Sofia Förtsch, Teuschnitz, 3. Annika Schneider, Kronach, 4. Laura Hummel, Teuschnitz, 5. Hanna Kotschenreuther, Küps, 6. Marianne Reimann, 7. Vanessa Karabuto, beide Kronach

Altersklasse 15/16 männlich: 1. Christoph Ament, Küps, 2. Benedikt Böhm, 3. Christian Graf, 4. Jakob Grüdl, 5. Paul Jakob, alle Teuschnitz
Altersklasse 15/16 weiblich: 1. Casey Jendrny, Küps, 2. Jona Renk, Kronach, 3. Eva Dressel, Teuschnitz, 4. Lea Kotschenreuther, Küps, 5. Luisa Jakob, Teuschnitz, 6. Lena Müller, Küps

Offene Altersklasse Für die offene Altersklasse standen sechs Disziplinen zur Auswahl: 133 m Hindernisschwimmen, 100 m Lifesaver (Retten einer Puppe mit Flossen und Gurtretter), 50 m Retten einer Puppe, 100 m Kombinierte Rettungsübung (50 m Freistil, Tauchen mit Puppenaufnahme und Retten einer Puppe), 100 m Retten einer Puppe mit Flossen und 200 m Super-Lifesaver. Dabei mussten mindestens drei und durften höchstens vier Disziplinen ausgewählt und geschwommen werden. Die drei besten davon wurden gewertet.
Hier gab es folgende Resultate:
Männlich: 1. Daniel Hering, Kronach, 2. Maximilian Sommerer, Küps, 3. Florian Sesselmann, 4. Bastian Schneider, beide Kronach
Offene Altersklasse weiblich: 1. Kristin Wagner, Kronach

Senioren Für die Senioren, die ab Altersklasse 25 beginnen, standen 100 m Hindernisschwimmen, 50 m Retten einer Puppe und 100 m Retten einer Puppe mit Flossen auf dem Programm.
Die Ergebnisse:
Altersklasse 25 männlich: 1. Christian Esser, Kronach
Altersklasse 25 weiblich: 1. Verena Esser, Kronach, 2. Eva Büchner, Küps
Altersklasse 35 männlich: 1. Michael Bär, Kronach
Altersklasse 35 weiblich: 1. Gabriele Grüdl, 2. Silvia Jakob, 3. Karin Dressel, alle Teuschnitz

Altersklasse 50 und 60 Für die Altersklasse 50 reduzierte sich die Flossendisziplin auf 50 Meter.
Altersklasse 50 männlich:1. Rainer Tautz, Teuschnitz
Altersklasse 50 weiblich: 1. Beate Agten, Teuschnitz
Altersklasse 60 weiblich: 1. Barbara Neubauer, Teuschnitz red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren