Laden...
Effelter
Unfall

Laster rutscht in Straßengraben

Zwischen Effelter und Lahm rutschte ein Lastwagen mit Anhänger am Dienstagabend in den Straßengraben. Das mehrere Tonnen schwere Fahrzeug musste mit Hilfe eines Krans und der Seilwinde des THW geborgen werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Kran und Seilwinde musste der in den Straßengraben gekippte Lastwagen geborgen werden.  Foto: Dominik Lauer /Technisches Hilfswerk
Mit Kran und Seilwinde musste der in den Straßengraben gekippte Lastwagen geborgen werden. Foto: Dominik Lauer /Technisches Hilfswerk
+6 Bilder
Ein Lastwagen mit Anhänger rutschte am Dienstagabend zwischen Effelter und Lahm in den Straßengraben und musste mit Hilfe eines Krans und der Zehn-Tonnen-Seilwinde des Technischen Hilfswerks (THW) herausgezogen werden.

Vermutlich aus Unachtsamkeit kam der Fahrer gegen 19.30 auf der Staatsstraße zwischen Effelter und Lahm von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Dabei kippte er der allein sechs Tonnen schwere Hänger um. Zunächst wurde die Feuerwehr Effelter alarmiert, die zuerst die Fahrbahn vom vielen Splitt befreite.
Zur Bergung des Lkw wurden neben dem Abschleppdienst gegen 21 Uhr auch ein Trupp des THW sowie die Feuerwehr Wilhelmsthal angefordert. Das Team leuchtete die Unfallstelle gemeinsam aus.
Das THW zog den Lastwagen mit der Seilwinde aus dem Graben, während das Abschleppunternehmen ihn mit einem Kran angehoben hat.

Die Staatsstraße war während der Bergungsmaßnahmen für kurze Zeit gesperrt. Die Verkehrsregelung hatte die Feuerwehr aus Effelter übernommen. Der Schaden wird mit etwa 5000 Euro beziffert.
Verwandte Artikel