Kronach
Spende

Kinder haben neues Baumhaus

Der Kiwanis Club und die Schreinerei Stöckert schenkten dem Rosenberg-Kindergarten ein neues Spielgerät.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kinder und Kindergärtnerinnen des Rosenberg-Kindergartens bedankten sich bei Markus Stöckert (hinten, dritter von links) und Kiwanis-Club-Präsident Thomas Luger (hinten, vierter von rechts) für ihr neues Baumhaus. Foto: Corinna Igler
Die Kinder und Kindergärtnerinnen des Rosenberg-Kindergartens bedankten sich bei Markus Stöckert (hinten, dritter von links) und Kiwanis-Club-Präsident Thomas Luger (hinten, vierter von rechts) für ihr neues Baumhaus. Foto: Corinna Igler
Das Baumhaus war "alt und kaputt", berichten die Kinder aus dem Rosenberg-Kindergarten in Kronach. Deshalb haben sie nun ein neues bekommen. Aber nicht nur deshalb, sondern auch, weil der Kindergarten an diesem Wochenende seinen 50. Geburtstag feiert und man zu einem Geburtstag, wie Kindergartenleiterin Birgit Kestel sagt, schließlich ein Geschenk bekommt.

Das Geschenk, also das neue Baumhaus, hat den Kindern Markus Stöckert, Inhaber von Schreinerei und Objektdesign Stöckert, in Zusammenarbeit mit dem Kiwanis Club Kronach-Frankenwald bereitet.
Der Schreinermeister und sein Team haben das Baumhaus angefertigt, ihre Arbeitszeit dafür nicht in Rechnung gestellt und der Kiwanis Club hat die Materialkosten übernommen. "Normalerweise hätte so ein Baumhaus sonst etwa 8000 Euro gekostet", erklärte Kiwanis-Club-Präsident Thomas Luger den Kleinen bei der offiziellen Übergabe am Mittwoch.


"Edelstes Baumhaus im Kreis"

Warum so ein Club ihnen ein Baumhaus sponsert? Weil das Motto des Kiwanis-Clubs lautet "Serving the children of the world" oder, wie Thomas Luger es den Kindern übersetzte, "Kümmert euch darum, dass es den Kindern dieser Welt gut geht".
Und das geht es den Kindern des Rosenberg-Kindergartens mit diesem Baumhaus sicher, bezeichnete Luger es doch als das "edelste Baumhaus im ganzen Landkreis". Schließlich ist dieses auch noch mit dem Kiwanis-Logo graviert, wofür Andreas Scherbel, ebenfalls Kiwanis-Mitglied und Geschäftsführer der Burggruber Näherei und Stickerei, verantwortlich zeichnet.
Die Treppe des alten Baumhauses konnte für das neue sogar erhalten bleiben, hatte diese die Firma "Treppen Engelhardt" doch erst vor kurzem neu angefertigt.
"Wir hoffen, dass euer neues Baumhaus mindestens 25 Jahre hält, dann können eure Kinder vielleicht auch noch darauf toben", wünschte Thomas Luger den jetzigen Kindergartenkindern.

Ein Lied als Dankeschön

Die Kleinen bedankten sich bei dem Kiwanis-Club und Schreinermeister Markus Stöckert mit einem eigens einstudierten Lied über ihr "famoses Baumhaus".




Das Programm

Der Rosenberg-Kindergarten feiert am Sonntag Geburtstag.

Vormittag Nach dem Festgottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt, gibt es zusammen mit dem Jugendorchester Kronach einen Umzug zum Kindergarten, wo es Mittagessen gibt und dann das neue Baumhaus eingeweiht wird.

Nachmittag Danach gibt es Kaffee und Kuchen, die Eltern werden ein Theaterstück aufführen und es gibt Workshops.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren