Kronach
Tierheim

Hündin "Lisa" sucht dringend ein Zuhause

Die arme Hündin "Lisa" hat noch nichts Schönes gehabt. Wie viele Hunde in Spanien wurde sie im Welpenalter von ihrem Besitzer skrupellos auf der Straße "entsorgt". Sie kann von Glück reden, dass sie über Umwege in das spanische Partner-Tierheim Albolote/Granada des Kronacher Tierheims gelangt ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Lisa" braucht einfühlsame Bezugspersonen. Foto: Tierheim Kronach
"Lisa" braucht einfühlsame Bezugspersonen. Foto: Tierheim Kronach
Doch nach dieser einen guten Tat verließ den Podencomix sein Schutzengel schon wieder. Es ist kaum zu glauben, aber "Lisa" hat ihr ganzes Leben seitdem ausschließlich hinter Tierheim-Mauern verbringen müssen.

Irgendwann konnten es sich die Kronacher Tierheim-Mitarbeiter einfach nicht mehr länger mit ansehen, und als sie wieder ein bisschen Platz hatten, durfte "Lisa" endlich nach Deutschland kommen. Zwar hat sie vorerst nur ein Tierheim gegen ein anderes getauscht, aber da es in Kronach viel weniger Hunde, dafür aber umso mehr Betreuer und ehrenamtliche Gassigeher gibt, war der Umzug für Lisa ein gewaltiger Fortschritt.

Wer sich für die bezaubernde Hündin interessiert, muss nach ihrer Vorgeschichte allerdings bedenken, dass sie anfangs recht ängstlich und schüchtern ist. Trotzdem ist "Lisa" erstaunlich neugierig und bereit, dazuzulernen.
Sie braucht nur ein paar ruhige, geduldige und verständnisvolle Menschen, die sie an die Hand nehmen, ihr alles zeigen und anfangs nicht zu viele Anforderungen an sie stellen. Mit geliebten Bezugspersonen an der Seite kann sich "Lisa" sicher fühlen und nach und nach ihr Schneckenhaus verlassen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren