Laden...
Rothenkirchen
Feier

Großes Fest zum Doppeljubiläum in Rothenkirchen

Die Schützengesellschaft 1629 Rothenkirchen blickt auf eine 385-jährige Tradition und auf die Wiedergründung vor 60 Jahren zurück. Für das Schützenfest am Wochenende ist sie bestens gerüstet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Bild zeigt: Einer der Höhepunkte des Schützenfestes Rothenkirchen wird wieder der Schützenumzug werden an dem jung und alt und Nachbarvereine wie örtliche Vereine mit Fahnenabordnungen teilnehmen. Foto: Karl-Heinz Hofmann
Das Bild zeigt: Einer der Höhepunkte des Schützenfestes Rothenkirchen wird wieder der Schützenumzug werden an dem jung und alt und Nachbarvereine wie örtliche Vereine mit Fahnenabordnungen teilnehmen. Foto: Karl-Heinz Hofmann
+3 Bilder
Schützenfest gefeiert wird am 2. und 3. August wird in Rothenkirchen Schützenfest gefeiert. Den Auftakt bildet die Königsabholung am Samstag um 17.30 Uhr. Auf Wunsch des "Schützenkaisers" Hubert Ringlstetter nehmen auch diesmal wieder die Vereinsabordnungen teil.

Treffpunkt für diese Parade ist um 17.15 Uhr am Schützenhaus. Von dort wird, begleitet vom Musikverein "Grössau-Posseck", durch den Ort marschiert bis zum Elternhaus des Schützenkaisers Hubert Ringlstetter (dreimaliger König 1986, 1992 und 2013).

Anschließend führt der Weg zusammen mit dem Jungschützenkönig Lukas Beetz zur Pfarrkirche Sankt Bartholomäus, wo um 19 Uhr der Festgottesdienst von Pfarrer Thomas (Urlaubsvertretung für Pater Helmut Haagen) zelebriert wird. Um 20 Uhr beginnt ein Dorfabend im Festzelt am Schützenplatz, bei dem der Musikverein Grössau-Posseck aufspielen wird.

Am Sonntag, 3. August, findet um 14 Uhr der Schützenumzug (Aufstellung: Schützenstraße) mit den Ehrengästen, befreundeten Schützengesellschaften und -vereine sowie den örtlichen Vereinsabordnungen statt. Im Anschluss wird der Musikverein Rothenkirchen den Nachmittag musikalisch gestalten. Statt Schießen auf die Apfelscheibe wird es diesmal am Sonntagnachmittag einen Biathlon-Wettbewerb für Kinder (bis zwölf Jahre) geben.

Vier Tage lang bestand bei der Schützengesellschaft 1629 Rothenkirchen, die Möglichkeit, am Hauptschießen teilzunehmen. 120 Schützen aus 27 Schützenvereinigungen machten davon Gebrauch. Inzwischen wurden auch die Gewinner der Geldpreise für die Freihand- und Auflageschützen ermittelt.

Ausgewertet werden jedoch noch die abgegebenen Schüsse der Gesellschaftsmitglieder auf die Königs- und Pokalscheibe. Die Preisträger vom Preisschießen werden im Laufe des Nachmittags bekannt gegeben. Ebenso der Gewinner des Königspokals, den Pokalspender und Schützenkaiser Hubert Ringlstetter überreichen wird. Der Höhepunkt beim Schützenfest dürfte die Proklamation des neuen Schützenkönigs oder der Schützenkönigin sein: am Sonntag gegen 16.30 Uhr.

Blick in die Chronik

1914 wurde folgendes protokolliert: Der Rechnungsabschluss vom Kassier ergab einen Kassenbestand für das abgelaufene Jahr 1913 von 35 Mk (Mark) und 66 Pfg (Pfennig), der auf das Jahr 1914 übergeht. Hierzu kommen noch zwei Pfandbriefe zum Nominalwert von 300 Mk, sowie eine Sparkasseneinlage über 100 Mk, sodass ein Gesamtvermögen von 435 Mk und 66 Pfg. vorhanden ist.

Bei der Generalversammlung wurde über den Bau eines Schützenhauses diskutiert. Einstimmig war man dafür, jedoch muss erst noch mit Grundstücksbesitzer Josef Scherbel, Obermüller und Ökonom Georg Kestel, Brauersdorf, hinsichtlich der Überlassung des sogenannten Kugelfanges verhandelt werden.

Festgestellt wurde, dass Bezirksbaumeister Wehner in Teuschnitz den Plan hierfür kostenlos anfertigen wird, was seitens der anwesenden Mitglieder mit lebhaftem Beifall begrüßt wurde.

Auch wurde der Antrag gestellt, die Abhaltung von Festlichkeiten wegen ungünstiger Zeitverhältnisse vorerst abzusehen, jedoch bei eventueller Einweihung des neu zu bauendem Schützenhauses nur ein kleines Festprogramm zu entwerfen.

Das Schützenfest wurde noch durchgeführt und danach ruhte das Vereinsleben, bedingt durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Der letzte Eintrag im Protokollbuch wurde am 30. Juli 1914 getätigt.





Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren