Laden...
Neukenroth
Kreismusikfest

"Gloria" sorgt für Jubiläumsauftakt nach Maß

Die tschechische Blaskapelle übertraf mit ihrem Auftritt in Neukenroth alle Erwartungen der Musikfreunde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die tschechische Spitzenkapelle "Gloria" begeisterte mit ihrem dreistündigen Konzert in Neukenroth jung und alt.  Foto: Gerd Fleischmann
Die tschechische Spitzenkapelle "Gloria" begeisterte mit ihrem dreistündigen Konzert in Neukenroth jung und alt. Foto: Gerd Fleischmann
+1 Bild
Furioser Jubiläumsauftakt am Donnerstagabend im Festzelt des Musikvereins Neukenroth, der bis Sonntag sein 150-jähriges Bestehen mit einem Kreismusikfest feiert: Die dreizehn Musikanten sowie die Gesangssolistinnen Luba und Mirka begeisterten unter der Leitung von Zdenek Gursky durch künstlerische Leistungen und vor allem durch ein gefühlvolles Programm, das keine Wünsche offen ließ.

Insbesondere die gesanglichen Einlagen ließen den Abend zu einem Erlebnis werden. Vor allem gefielen "Halleluja", "New York, New York" sowie Ausschnitte aus dem Musical "Phantom der Oper". Charmant führte Moderatorin Sylvie durch das dreistündige Programm.

Profis zeigen Klasse

Die Tschechen schöpften aus einem umfangreichen Repertoire. Das Ergebnis war Blasmusik der Spitzenklasse. Die Musikerprofis eroberten die Herzen der Besucher im Sturm. "Gloria" erspielte 2000 bei der ersten Europameisterschaft der böhmisch-mährischen Blasmusik den Titel in der Profiklasse.

Für die Neukenrother war der Auftritt von Gloria jedenfalls ein Jubiläumsauftakt nach Maß. Kreisvorsitzender Wolfgang Müller war ganz begeistert: "Das, was hier geboten wurde, war absolute Spitzenklasse."

Nachdem am gestrigen Freitag die Jugend beim Rockabend mit der Band "Fristlos" auf ihre Kosten kam, wird das Jubiläumsprogramm heute Samstag mit Standkonzerten (17.30 Uhr), Sternmarsch (18.30 Uhr) sowie einem Stimmungsabend mit den Wickendorfer Musikanten (ab 19 Uhr) fortgesetzt. Im Festzelt kann auch die Fußball-Live-Übertragung des Deutschland-WM-Vorrundenspiels verfolgt werden.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen von Zeltgottesdienst (8.45 Uhr), Festzug (13.30 Uhr) und Gemeinschaftschor. Für Unterhaltung sorgen der Musikverein Tettau und die "Original Reichenbacher Blasmusik".

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren