Laden...
Kronach
Kriminalität

Falscher Microsoft-Mitarbeiter späht Rechner aus

Beinahe Opfer eines Internetbetrugs ist ein Bewohner des Landkreises Kronach geworden. Ein vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter hatte um Fernzugriff auf den Privatrechner gebeten, um Softwareaktualisierungen vorzunehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Fotolia: adrian_ilie825
Symbolfoto: Fotolia: adrian_ilie825
Erneut hat sich ein angeblicher Mitarbeiter der Firma Microsoft bei einem Bürger aus dem Landkreis Kronach telefonisch gemeldet und um Zugang zu seinem Computer gebeten, da auf dem Rechner diverse Einstellungen und Aktualisierungen vorgenommen werden müssten, berichtet die Polizei.

Nach anfänglichem Zweifeln wurde dem englischsprachigen Anrufer Fernzugang gewährt. Als sich die ganze Sache als kostenpflichtige Lizenzverlängerung entpuppte und sich Zweifel hinsichtlich der Seriosität des Anrufers ergaben, wurde der Kontakt durch den Geschädigten abgebrochen.

Dass es sich hierbei lediglich um einen Ausspähversuch nach persönlichen Daten handelt, ist aufgrund der Umstände sehr wahrscheinlich, heißt es im Polizeibericht weiter.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf diese bereits bekannte "Betrügermasche" hin.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren