Hesselbach
Premiere

Dorffest erstmals am neuen Festplatz

Am Freitag geht das Hesselbacher Dorffest in seine 26. Runde. Der Dauerbrenner findet erstmals am neuen Festplatz "Ehemalige Schule" statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Benjamin schaut seinem Papa Alexander Kittel zu, der mittels eines Gasbrenners die neuen Biergarnituren der Dorfgemeinschaft Hesselbach brandmarkt. Foto: Heike Schülein
Benjamin schaut seinem Papa Alexander Kittel zu, der mittels eines Gasbrenners die neuen Biergarnituren der Dorfgemeinschaft Hesselbach brandmarkt. Foto: Heike Schülein
Auf der Wiese gegenüber der ehemaligen Hesselbacher Schule geht es an diesem Samstagmittag rund. Das Festzelt für das 26. Hesselbacher Dorffest steht bereits. Rund drei Stunden haben die circa 20 Helfer für den Aufbau gebraucht, nun geht es an die letzten Arbeiten - wie beispielsweise die Bestuhlung. Bevor die von der Dorfgemeinschaft Hesselbach neu angeschafften Biertischgarnituren aufgestellt werden, werden diese erst einmal gebrandmarkt. Alexander Kittel brennt mit einem Gasbrenner die Kürzel DG ein. Bei der Bestuhlung hilft auch sein Sohn mit, der neunjährige Benjamin. Auf dem Vorplatz vor der ehemaligen Schule tut sich einiges: Der kleine Aaron - noch nicht einmal vier Jahre alt - hilft seinem Papa Ralf Welsch wie auch Matthias Eidloth beim Kabelausrollen.
Die ersten beiden Dorffeste 1991 und 1992 wurden vor dem Gemeindehaus abgehalten.
Nach dem Umzug ins Dorfzentrum erhielt das Fest ein besonderes Flair, das seitdem Jahr für Jahr unzählige Besucher begeisterte. Da der hierfür benötigte Platz nicht mehr zur Verfügung gestellt wird, kann das Dorffest ab diesem Jahr nicht mehr "Am Plan" stattfinden. "Gemeinsam werden wir in der Dorfgemeinschaft auch diese große Herausforderung meistern", zeigt sich DG-Vorsitzender und zugleich Ehrenvorsitzender Edgar Renk sicher. "Die Herausforderung liegt darin, den Charakter des Festes beizubehalten und es so stimmungsvoll wie bisher zu gestalten", so Renk weiter.
Die dabei erwirtschafteten Gewinne fließen vollumfänglich in den malerischen Frankenwaldort zurück. Durch den vorbildlichen Einsatz der Idealisten konnten bis jetzt zahlreiche Kleinode in und um Hesselbach geschaffen, alte Traditionen wieder belebt sowie neue Ziele in Angriff genommen werden.
Das bunt gemischte Programm, das die Verantwortlichen der Dorfgemeinschaft alljährlich zusammenstellen, dürfte in dieser Form einzigartig im Landkreis Kronach sein. Der Charakter des Festes wird natürlich auch am neuen Standort erhalten, der unter anderem durch eine zauberhafte Lichtillumination besonders stimmungsvoll gestaltet wird. Zudem steht bei der "Ehemaligen Schule" wesentlich mehr Platz zur Verfügung. Dies gilt gerade auch für die jüngsten Dorffest-Fans, die sich auf dem angrenzenden Spielplatz so richtig austoben können. Die Bar wird außerhalb des Zeltes unter freiem Himmel zwischen den beiden Treppen des alten Schulgebäudes errichtet. Die enorm zeit- und arbeitsaufwendigen Vorbereitungen laufen seit Monaten auf Hochtouren. Nach der Errichtung und Bestuhlung des Zelts samt Versorgungseinrichtungen am Samstag stehen unter der Woche viele weitere Arbeiten an - so beispielsweise der Boden für die Tanzfläche, die Vorbereitungen des Ausschanks, der Essensbereiche und der Bar und die Anlieferung der Waren seitens der Lieferanten.


Ablauf des Dorffestes


Start Seinen Beginn das Fest am Freitagabend um 19 Uhr mit einem "Fränkischen Abend" und Wirtshaussingen-Unterhaltung mit Franken Art. Die Gäste dürfen sich auf typisch fränkische Volksmusik und einen Sketch mit Monika Engelhardt freuen.

XXL-Sommernacht Auf den Handwerkermarkt am Samstagnachmittag wird man heuer verzichten, auch um die Bevölkerung ein Stück weit zu entlasten. Am Samstag heißt es ab 18 Uhr Start frei für die "Hesselbacher Sommernacht". Bei der italienischen XXL-Sommernacht wird ab 20 Uhr die Band Ghostriders aufspielen. Der Sonntag beginnt um 8.45 Uhr mit einer Gottesdienst im Festzelt sowie anschließendem Frühschoppen mit den Hesselbacher Musikanten. Dabei wird bereits das Kuchen- und Tortenbuffet mit selbst gebackenen süßen Köstlichkeiten aufgebaut. Ab 11.30 Uhr gibt es Rinderroulade mit Klößen oder Semmelkloß und Blaukraut sowie Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat.

Kids Fest in Hand der Kinder liegt der Nachmittag - mit vielen Spielmöglichkeiten, Kinderschminken und Kinderbetreuung mit der Jugendgruppe Hesselbach sowie einer großen Hüpfburg, ganz nach dem Motto "Der Hesselbacher Kinderspielplatz gehört den Kids". Die Bläserklasse Kronachtal wird einen Einblick in ihr Repertoire geben (www.dg-hesselbach.de) . hs
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren