Laden...
Kronach
Theater

Der Globus als Zankapfel

Im Kronacher Kreiskulturraum wird am Wochenende das Schauspiel "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann gezeigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Makke Schneider, Matthias Kiel und Stephan A. Tölle in dem Stück "Die Vermessung der Welt" Foto: pr
Makke Schneider, Matthias Kiel und Stephan A. Tölle in dem Stück "Die Vermessung der Welt" Foto: pr
In die Zeit der Aufklärung entführt das vierte Kreiskulturring-Weekend mit dem Schauspiel "Die Vermessung der Welt" nach dem Bestsellerroman von Daniel Kehlmann.

In der Inszenierung des Landestheaters Rheinland-Pfalz leben am morgigen Freitag, am Samstag und am Sonntag die herausragenden deutschen Wissenschaftler Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß, gespielt von Stephan A. Tölle und Makke Schneider, wieder auf, die Ende des 18. Jahrhunderts auf äußerst unterschiedlichen Grundlagen die Dimension unserer Welt bestimmen wollen.

Das insgesamt sechsköpfige Ensemble bewältigt dabei eine Mammutaufgabe. Schließlich müssen die Darstellenden in zweieinhalb Stunden Theater insgesamt 22 Rollen bewältigen, und das machen sie, wie Kritiken über die angelaufene Tournee urteilen, mit Bravour.


Kartenvorverkauf

Für die jeweils um 19.30 Uhr im Kronacher Kreiskulturraum beginnende Welt- und Vergangenheitsreise gibt es Karten beim Kreiskulturreferat im Landratsamt, Tel. 0 92 61 / 678-300 und 678-327, im Vorverkauf oder als Vorbestellung bis Freitag Mittag per E-Mail: gisela.lang@lra-kc.bayern.de zu 17 Euro (18 Euro an der eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffneten Abendkasse). red


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren