Neukenroth
Auftritt

Das doppelte Jahreskonzert

Der Musikverein Neukenroth lädt zu seiner traditionellen Veranstaltung wegen der starken Nachfrage gleich zweimal ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach monatelangen Proben ist der Neukenrother Musikverein mit dem Kreisdirigenten Roman Steiger für das Jahreskonzert am 11. und 12. März im katholischen Pfarrzentrum Neukenroth gut gerüstet. Foto: Gerd Fleischmann
Nach monatelangen Proben ist der Neukenrother Musikverein mit dem Kreisdirigenten Roman Steiger für das Jahreskonzert am 11. und 12. März im katholischen Pfarrzentrum Neukenroth gut gerüstet. Foto: Gerd Fleischmann
Der 183 Mitglieder starke Musikverein 1864 Neukenroth lädt am kommenden Samstag, 11. März (Beginn 19 Uhr), und Sonntag, 12. März (Beginn 17 Uhr), zu seinem beliebten Jahreskonzert ein. Die Veranstaltung findet aufgrund der starken Nachfrage gleich zweimal im katholischen Pfarrzentrum statt. Einlass ist bereits jeweils eine Stunde vor dem offiziellen Beginn.
Im Vorverkauf sind Karten in der Bäckerei Nickol (Telefon 09265/1348) erhältlich. Das Eintrittsgeld findet vor allem für die Jugendarbeit Verwendung, die in Neukenroth seit Jahren großgeschrieben wird und schließlich auch durch mehrere Goldabzeichen zum Tragen kam. Es wird wieder in bewährter Weise Nachwuchsmusiker Samuel Neubauer die Programmfolge moderieren.


41 Musiker

Mit den unterschiedlichsten Melodien werden 41 Musiker aufwarten. Kreisdirigent Roman Steiger und die Verantwortlichen unter der Leitung von Vorsitzendem Eugen Rebhan haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Der erste Teil dominiert durch konzertante Blasmusik - mit dem Hauptwerk "Lichtblicke" von Kurt Gäble - mit hohen Schwierigkeitsstufen. Im zweiten Teil werden auch bekannte Melodien erklingen, so dass für jeden Musikfreund etwas dabei sein wird.
Der über 150 Jahre alte traditionsreiche Verein ist in der Mittel- bis Oberstufe zu Hause und legt sehr viel Wert auf Jugendarbeit sowie auf die qualitativ hochwertige Ausbildung der Aktiven. Somit ist es keine Überraschung, dass die aktiven Mitglieder des Musikvereins zum Großteil junge, ehrgeizige Musiker sind, die in der Mehrzahl ein Leistungsabzeichen des Nordbayerischen Musikbundes in Bronze, Silber oder sogar in Gold vorweisen können. Die Nachwuchsmusiker "Pimpfoniker" werden mit zwei Musikstücken ebenfalls ihr erworbenes Können dem Publikum präsentieren.
Die Kapelle zeigt auch heuer, wie vielseitig Musik sein kann. Damit auch alles klappt, haben die Musikanten in der Jugendherberge Wirsberg im Rahmen eines Probenwochenendes intensive Vorarbeit geleistet. Sicherlich werden auch heuer wieder die Musikanten aus Neukenroth ihre große Fangemeinde begeistern.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren