Kronach
Bahnverkehr

Das ändert sich mit dem neuen Zugfahrplan für den Raum Kronach

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember hält der Regional-Express neben Kronach erstmals auch in Küps. Am Wochenende fällt eine Regionalbahn weg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Regionalexpress soll beschleunigt werden und künftig auch in Küps Halt machen. Foto: Marco Meißner
Der Regionalexpress soll beschleunigt werden und künftig auch in Küps Halt machen. Foto: Marco Meißner
Das Bahnangebot im Frankenwald ändert sich mit dem Fahrplan 2018. Vor allem wegen der Inbetriebnahme der Neubaustrecke Breitengüßbach-Erfurt und dem geänderten Fernverkehrskonzept Nürnberg-Berlin (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit VDE 8) werden Verbindungen in Oberfranken angepasst. Im Fernverkehr wurde bekannt gegeben, dass künftig Intercity-Züge Kronach und Ludwigsstadt anfahren werden.


Pläne für den Landkreis im Nahverkehr

Beim Nahverkehr hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) auf Anfrage unserer Zeitung erläutert, was sich für den Raum Kronach ab Dezember ändert: Die Region soll bessere Regional-Express-Verbindungen insbesondere Richtung Nürnberg und einen neuen RE-Systemhalt in Küps bekommen. Im Gegenzug werden Regionalbahnen von Kronach nach Bamberg am Wochenende entfallen. "Das neue Angebotskonzept versucht, allen regionalen Interessen gerecht zu werden, aber auch einen effizienten Mitteleinsatz entsprechend der absehbaren Fahrgastnachfrage zu gewährleisten", erklärt die BEG-Sprecherin Agnieszka Urban. Für die Region zeichnen sich folgende Entwicklungen ab:


Regional-Express hält in Küps

Die zweistündliche Regionalbahn Saalfeld-Kronach-Bamberg soll in Bamberg systematisch mit dem neuen Regional-Express Sonneberg-Coburg-Nürnberg (via VDE 8) verknüpft werden. Das heißt, die Bahnfahrer werden mit Umsteig in Bamberg täglich öfters und einfacher nach Nürnberg kommen. "Kronach und darüber hinaus alle Bahnstationen im Landkreis Kronach profitieren damit an allen Wochentagen von einer schnellen Umsteigeverbindung in den mittelfränkischen Verdichtungsraum, die in dieser Form bislang nur montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit möglich ist", so Urban. Der zweistündliche Regional-Express Jena-Nürnberg soll unter anderem im Raum Bamberg beschleunigt werden. Dadurch ist es möglich, dass die RE-Züge künftig auch in Küps halten. Dass der Bahnhof Küps neu als Systemhalt in diese Linie aufgenommen wird, entspreche laut BEG einer langjährigen Forderung der Region.

Zudem bestehe mit dem Regional-Express über Bamberg "in der Regel" sofort Anschluss an den ICE Richtung Berlin. "Die Reisezeit von Kronach nach Berlin wird dabei trotz des Umwegs über Bamberg mit rund viereinhalb Stunden ungefähr gleich lang sein wie bisher über Jena", betont Urban.


Am Wochenende fällt eine Regionalbahn weg

Die zweistündliche Regionalbahn Kronach-Bamberg verkehrt montags bis freitags auch weiterhin im Zwei-Stunden-Takt. Am Wochenende fällt die diese Regionalbahn ab dem neuen Fahrplan komplett weg. Diese Verbindung richte sich insbesondere an Pendler und Schüler, so die BEG-Sprecherin. Am Wochenende sei diese Linie künftig verzichtbar, weil die andere RB- und die RE-Verbindung bereits ein stündliches Angebot für Kronach sowohl Richtung Nürnberg als auch Richtung Thüringen sicherstellten.

Das Bahnangebot am Abend soll von Süden her in den Landkreis verbessert werden. Dazu soll ein neuer RE von Nürnberg (Abfahrt 21.38 Uhr) nach Ludwigsstadt verkehren. Bislang ist die letzte RE-Abfahrt in Nürnberg in den Landkreis Kronach schon um 20.38 Uhr. Über die ICE-Halte in Coburg beziehungsweise Bamberg ist dabei auch eine späte Anbindung aus Richtung Berlin vorgesehen (ab Berlin um 19.30 Uhr).
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren