Mitwitz
Vogelzucht

530 Vögel zwitschern in Mitwitz

Die fränkischen Ziervögelzüchter trugen in Mitwitz ihre fränkische Meisterschaft aus. Zahlreiche Besucher bewunderten die kunterbunte Vogelwelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der fränkischen Meisterschaft reihte sich Käfig an Käfig.  Heike Schülein
Bei der fränkischen Meisterschaft reihte sich Käfig an Käfig. Heike Schülein
+5 Bilder

Es war ein munteres Flattern und fröhliches Trällern von rund 530 Ziervögeln, mit denen die Gäste in der Mitwitzer Turnhalle empfangen wurden. Die Artenvielvielfalt war groß, präsentiert von fast 50 Züchtern. Der Vogelzucht- und Schutzverein (VZV) Kronach und Umgebung mit seinem Vorsitzenden Karl-Heinz Rehm richtete dort die 41. Meisterschaft der Interessengemeinschaft Fränkischer Vogelzüchter aus.

Auch der Bürgermeister von Mitwitz, Hans-Peter Laschka, ließ es sich nicht nehmen, die bunte Ziervogelwelt zu bestaunen. Zusammen mit Karl-Heinz Rehm hatte er die unter seiner Schirmherrschaft stehende Vogelschau eröffnet. Dabei gratulierte er dem VZV Kronach und Umgebung zum 40-jährigen Jubiläum. Er besteht aus 13 Vogelzuchtvereinen aus dem ober- und mittelfränkischen Raum: Bindlach, Coburg, Erlangen, Forchheim, Helmbrechts, Herzogenaurach, Hof an der Saale, Kulmbach, Kronach, Marktredwitz, Mitterteich, Altenplos sowie Oberasbach.

Mit dem Bürgermeister nahm Rehm auch die Siegerehrung am Sonntagnachmittag vor. Diese ging erstmals in einer neuen Version vonstatten, wonach die Pokale nicht nach Sparten, sondern nach Züchtern überreicht wurden. Demnach erhielten alle Sieger nur einen Pokal, wobei auf ihrer Urkunde alle Sieger-Positionen aufgeführt wurden. Diese hätten platztechnisch bei einigen Züchtern fast nicht ausgereicht, so viele tolle Ergebnisse gab es zu bestaunen. Besonders hervorzuheben ist der Irish Fancy gelb von Günter Wurst (Altenplos), der mit 94 Punkten zum besten Kanarienvogel der Schau gekürt wurde. Ein dickes Lob zollte Rehm den Jugendausstellern Niklas Reichhold (Coburg) sowie Torben Donau (Kronach).

Nachdem Kronach 2018 den Wanderpokal als erfolgreichster Verein Altenplos überlassen musste, wurde er heuer zurückerobert. Den Wanderpokal für den ausrichtenden Verein gab Rehm an seine Kollegen aus Oberasbach weiter. Diese werden die fränkische Meisterschaft 2020 ausrichten. Mit schönen Preisen wartete wieder die Tombola für den Vogelschutz auf. Der Verkauf der Lose dient der Finanzierung von Nistkästen und Vogelfutter für die einheimische Vogelwelt.

Torben Donau mag Wellensittiche

Viel Platz nahmen bei der Vogelschau die Wellensittiche ein, die sich den Preisrichtern in den einzelnen Wertungen vorstellten. Die schönen Tiere haben es auch dem zehnjährigen Nachwuchszüchter Torben Donau vom Vogelzucht- und Schutzverein (VZV) Kronach besonders angetan. Die grüne Schönheit mit der Bewertung "sehr gut" sitzt erhaben in ihrem Käfig und lässt sich bereitwillig beim Fotoshooting ablichten. Nicht minder stolz ist ihr Besitzer, Torben Donau, der mit liebevollem Blick seinen Schützling betrachtet. Mit seinen zehn Jahren ist Torben Donau schon ein echter Champion - sprich amtierender Bayerischer Jugendmeister mit seinem Wellensittich dunkelgrün oliv in der Sparte Farbenwellensittiche.

Die Vorliebe für die munteren Gesellen hat der Tierliebhaber von seinem Vater, Thomas Donau, ebenfalls erfolgreicher Wellensittich-Züchter. Mittlerweile nennen die beiden eine stattliche Anzahl der schönen Ziervögel ihr Eigen.

"Züchten ist ein sehr schönes Hobby. Mir gefallen alle Vögel, aber am liebsten mag ich Wellensittiche", erzählt der Jugendmeister. Es handele sich dabei um sehr lebhafte und zugleich relativ pflegeleichte Vögel, die man ohne Probleme gut nachzüchten und mit denen man gut einen Zuchtstamm aufbauen könne. Sie seien auch gut geeignet, um bei den Vogelschauen viele Punkte zu erreichen und Pokale zu gewinnen, worüber er sich jedes Mal sehr freue.

Dennoch sei das Hobby mit viel Arbeit verbunden. Die Tiere bräuchten regelmäßig Futter und frisches Wasser, der Zuchtraum müsse gereinigt werden. Billig sei die Vogelzucht auch nicht, verschlinge doch beispielsweise das Vogelfutter viel Geld.

Die Siegerliste

Siegerliste 2019 (in Klammern der Verein / Punkteanzahl bzw. Prädikat):

Farbkanarien: Lipochrom: Fränkischer Meister: Michael Schmidt (Marktredwitz, 367), Vizemeister: Richard Grüner (Altenplos, 366), Melanin: Fränkischer Meister: Richard Grüner (Altenplos, 362), Michael Schmidt (Marktredwitz, 359), Einzelvögel: Fränkischer Meister: Horst Kretz (Kronach, 93), Vizemeister: Reinhard Kroder (Kronach, 92), 3. Platz: Michael Schmidt (Marktredwitz, 91), Positurkanarien: Kollektionen Jung: Fränkischer Meister: Frank Geiger (Kronach, 370), Vizemeister: Paul Herold (Kronach, 366), 3. Platz: Franz Gäck (Erlangen, 365), Einzelvögel Jung: Fränkischer Meister: Günter Wurst (Altenplos, 94), Vizemeister: Wilhelm Hahn (Kulmbach, 93), 3. Platz: Paul Herold (Kronach, 92), Cardueliden: Kollektionen 1 - 8: Fränkischer Meister: Dieter Radlewitz (Kulmbach, 370), Vizemeister: Karl-Heinz Rehm (Kronach, 363), Kollektionen 9 - 14: Fränkischer Meister: Karl-Heinz Rehm (Kronach, 367), Vizemeister: Dieter Radlewitz (Kulmbach, 366), Einzelvögel: Fränkischer Meister: Karl-Heinz Rehm (Kronach, 95), Vizemeister: Bernhard Döres (Altenplos, 94), 3. Platz: Dieter Radlewitz (Kulmbach, 93), Einzelvögel Altvogel: Fränkischer Meister: Karl-Heinz Rehm (Kronach, 92), Vizemeister: Horst Kretz (Kronach, 91), Mischlinge: Einzelvögel: Fränkischer Meister: Fritz Graf (Marktredwitz, 94), Vizemeister: Reinhard Brosig (Helmbrechts, 93), 3. Platz: Frank Linder (Kulmbach, 92), Europäer: Kollektionen: Fränkischer Meister: Norbert Roß (Altenplos, 371), Einzelvögel: Fränkischer Meister: Norbert Roß (Altenplos, 95), Vizemeister: Norbert Roß (Altenplos, 94), 3. Platz: Karl-Heinz Rehm (Kronach, 94), Wellensittiche: Jungvögel: Fränkischer Meister: Willy Kestel (Kronach, sehr gut), Vizemeister: Willy Kestel (Kronach, sehr gut), Altvögel: Fränkischer Meister: Willy Kestel (Kronach, sehr gut), Vizemeister: Heinz Grashaußer (Oberasbach, sehr gut), Farbenwellensittiche: Jungvögel: Fränkischer Meister: Ferdinand Redel (Oberasbach, vorzüglich), Vizemeister: Norbert Roß (Altenplos, sehr gut), Altvögel: Ferdinand Redel (Oberasbach, vorzüglich), Vizemeister: Tobias Urbainczyk (Forchheim, sehr gut), Kollektionen: Fränkischer Meister: Ferdinand Redel (Oberasbach, sehr gut), Domestizierte Exoten/Prachtfinken/Wachteln und Täubchen: dom. Exoten: Fränkischer Meister Jung: Niklas Reichhold (Coburg, vorzüglich), Vizemeister Jung: Frank Mayerbüchler (Hof, vorzüglich), Fränkischer Meister Alt: Niklas Reichhold (Coburg, vorzüglich), Vizemeister Alt: Werner Orleth (Kulmbach, sehr gut), nicht dom. Prachtfinken: Fränkischer Meister Jung: Alfred Kolenda (Kulmbach, vorzüglich), Vizemeister Jung: Norbert Roß (Altenplos, sehr gut), Fränkischer Meister Alt: Norbert Roß (Altenplos, sehr gut), Vizemeister Alt: Alfred Kolenda (Kulmbach, sehr gut), Wachteln und Täubchen: Fränkischer Meister: Horst Kretz (Kronach, vorzüglich), Vizemeister: Rolf Böhm-Beck (Kronach, gut), Großsittiche und Papageien: Fränkischer Meister Jung: Siegfried Groeger (Kronach, sehr gut), Vizemeister Jung: Ferdinand Redel (Oberasbach, sehr gut), Fränkischer Meister Alt: Josef Orleth (Kulmbach, vorzüglich), Vizemeister Alt: Eric Roß (Altenplos, vorzüglich), Agaporniden und Sperlingspapageien: Fränkischer Meister Jung: Lorenz Dornhöfer (Altenplos, vorzüglich), Vizemeister Jung: Lorenz Dörnhöfer (Altenplos, vorzüglich), Fränkischer Meister Alt: Lorenz Dornhöfer (Altenplos, vorzüglich), Vizemeister Alt: Dietmar Wohlleben (Coburg, vorzüglich), Wanderpokale: Bester Kanarienvogel der Schau: Günter Wurst (Altenplos, Irish Fanca gelb, 94), Vereinspokal: 1. Platz: Kronach (24 Punkte), 2. Platz: Altenplos (22 Punkte), 3. Platz: Kulmbach (11 Punkte), Jugend-Aussteller: Exoten: Niklas Reichhold (Coburg, Zebrafink weiß, vorzüglich), Farbenwellensittich: Torben Donau (Kronach, Farbenwellensittich dunkelgrün, sehr gut)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren